Start NEWS Chronik Kosovo: serbischer Junge (12) von Albanern verprügelt
KAMENICA

Kosovo: serbischer Junge (12) von Albanern verprügelt

(FOTO: Twitter-Screenshot)

Mihajlo S. wurde im Zentrum von Kosovska Kamenica von einer Gruppe älterer Jugendlicher verprügelt. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der 12-Jährige wurde auf seinem Heimweg vom Einkaufen von mehreren Männern auf Albanisch beleidigt und beschimpft. Wenig später sollen auch die Fäuste geflogen sein. Mihajlo wurde mehrfach ins Gesicht geschlagen.

Mihajlo sei nur attackiert worden, weil er einen serbischen Vor- und Nachnamen hat und Serbisch spricht. Nach dem Angriff musste er im Krankenhaus versorgt werden. Glücklicherweise wurde er nur leicht verletzt, allerdings benötige er jetzt auch psychologische Hilfe.

Serbische Regierung will Brüssel informieren
Ein Foto des Opfers wurde vom Direktor des Büros für Kosovo und Metochien der serbischen Regierung, Petar Petković veröffentlicht.

„Ich habe gerade mit dem Vater des Jungen, Mihajlo S., gesprochen. (12) der von einer Gruppe albanischer Hooligans im Zentrum von Kosovska Kamenica angegriffen wurde. Ich fordere, dass internationale Organisationen unverzüglich einbezogen werden und die Täter vor Gericht gestellt werden und dass solche brutalen Angriffe auf serbische Kinder und ältere Menschen gestoppt werden!“, schreibt Petković auf Twitter.

Außerdem werde das Büro für Kosovo und Methochien Brüssel über diesen Angriff informieren und sich um den Jungen und dessen Familie „kümmern und ihn bestmöglich versorgen“.

Vorheriger ArtikelGroße Enthüllung: Taliban und afghanische Regierung trafen sich schon 2018 in Belgrad
Nächster ArtikelAuch Geimpfte brauchen jetzt PCR-Test beim Donauinselfest
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!