Start News Panorama
NON-FOOD AM ENDE

Lidl verbannt Non-Food Produkte?

FOTO: EPA-EFE/Rodrigo Jimenez

Die Supermarktkette Lidl bietet in ihrem Sortiment neben Lebensmitteln auch Drogeriewaren, Kleidung, Haushaltsgeräte und Werkzeug an, doch das könnte sich bereits nächstes Jahr ändern.

Viele der erwähnten Artikel aus dem Non-Food Segment könnten ab nächstes Jahr entfallen, und der Hauptgrund dafür ist das Verbraucherverhalten.

Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, wird Lidl eine große Zahl von Artikeln bis Ende des Jahres aus dem Sortiment streichen. Die Umsätze mit Non-Food Artikeln und Artikeln in der Preisklasse über 20 Euro sind in den letzten Wochen und Monaten im Vergleich zu den Vorperioden deutlich zurückgegangen. Der Grund, warum diese Artikel immer seltener den Weg in den Einkaufswagen finden, wird beim Discounter darin vermutet, dass die Verbraucher wegen der steigenden Energiepreise immer sparsamer werden.

Wegen des sparsamen Verbraucherverhaltens hat Lidl beschlossen, für 2023 deutlich weniger Produkte im Non-Food Segment anzubieten und es ist nicht auszuschließen, dass andere Lebensmittelketten folgen werden.

Wie finden Sie den Artikel?