Start NEWS PANORAMA Nach „Gottes Strafe“ – Serbien spendet eine Million für Wiederaufbau von Notre-Dame
FREUNDSCHAFTLICHE GESTE

Nach „Gottes Strafe“ – Serbien spendet eine Million für Wiederaufbau von Notre-Dame

Großzügige Spende von Serbien an Frankreich
Serbien spendet eine Million Euro für den Wiederaufbau des Notre-dame. (FOTO: Wikidemia commons/ LeLaisserPasserA38, iStock)

Die serbische Regierung bietet Frankreich finanzielle Unterstützung beim Wiederaufbau des Notre-Dame. Das Wahrzeichen hatte letzte Woche gebrannt und muss nun rekonstruiert werden.

Als Zeichen langer Freundschaft möchte Serbien dem Pariser Wahrzeichen eine Million Euro spenden. Dieses wurde am 15. April durch ein Feuer im hölzernen Dachstuhl massiv beschädigt.

Das Kulturerbe und Symbol der französischen und weltlichen Zivilisation, soll so bald wie möglich rekonstruiert und zugänglich gemacht werden, so die Meinung der serbischen Regierung.

Die großzügige Unterstützung für den Wiederaufbau des Notre-Dame kommt trotz der misslichen Lage Serbiens. Laut dem Bloomberg Index, einer finanzbezogenen Ranking-Seite, befindet sich das Land nämlich, verglichen mit 62 Anderen, an zehnter Stelle der ärmsten Ökonomien.

Zuvor hatten serbische Medien das Notre-Dame-Unglück als „Strafe Gottes“ bezeichnet und ernteten harte Kritik dafür. – KOSMO berichtete! Ob das ein kleiner Wiedergutmachungsversuch sein könnte?