Start Politik
FINANZSPRITZE

Neuer Geldbonus nach Klimabonus? Das sagt jetzt Nehammer

KARL_NEHAMMER_GELD
(FOTO: iStock/filmfoto, EPA/Max Brucker)

Eigentlich sollte der Startschuss für den Klimabonus erst mit Anfang Oktober knallen. Doch die Auszahlung hat schon im September begonnen. 300.000 Personen bekamen ihr Geld sogar noch vor dem vorgezogenen Auszahlungsbeginn – und zwar im August. Nun stellt sich die Frage ob ein Klimabonus allein ausreicht oder ob ein weitere Bonis folgen? Das sagt jetzt Bundeskanzler Nehammer.

Laut Bundesministerium für Klimaschutz erhält jede Person, die ihren Hauptwohnsitz mindestens ein halbes Jahr in Österreich hat, einen Klimabonus. Also 500 Euro. Kinder erhalten 250 Euro. Auch in den kommenden Jahren will die Regierung jeder Person mit Hauptwohnsitz in Österreich eine Finanzspritze in dieser Form zukommen lassen. Doch ab dem nächsten Jahr soll die Höhe des Bonus vom Hauptwohnsitz abhängig sein, so wie es ursprünglich geplant war.

Auszahlungsform

Die Auszahlung erfolgt laut Klimaministerium schnell und unbürokratisch direkt aufs Konto, wenn man beim Finanzamt die Kontodaten hinterlegt hat. Ansonsten bekommt man die Zuwendung als Gutschein frei Haus geliefert. Die Auszahlung der 500 Euro erfolgen eigentlich ohne ein bestimmtes System. Es wird sich nicht nach Einkommen oder Wohnort gerichtet. Der Klimabonus wird in einer zufälligen Reihenfolge ausbezahlt.

Folgt ein weiterer Geldbonus?

Wie bekannt wurde soll es weitere Bonis geben, wenn die Regierung merkt, dass die Österreicher nicht über die Runden kommen. “Wir helfen, so lange es notwendig ist. Das haben wir immer gesagt.”, sagte Bundeskanzler Karl Nehammer in einem Interview gegenüber “Heute”.

Wie finden Sie den Artikel?