Start AKTUELLE AUSGABE NMC Rechtsanwälte: Rechtsberatung und Vertretung zu einem fairen Preis
INTERVIEW

NMC Rechtsanwälte: Rechtsberatung und Vertretung zu einem fairen Preis

Davorka Čeović_NMC_Rechtsanwälte (FOTO: zVg.)

Die Anwaltskanzlei NMC Rechtsanwälte in Wien, die seit Jahren die wichtigste Rechtsadresse für Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien ist, feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass sprachen wir mit der Rechtsanwältin Davorka Čeović.

KOSMO: Heuer feiert Ihre Anwaltskanzlei ihr zehnjähriges Bestehen. Welche Meilensteine würden Sie als besonders wichtig für die Kanzlei hervorheben?
Dr. Davorka Čeović: Alle Mandanten sollen Beratung und Vertretung zu fairen Konditionen erhalten. Dafür ist es notwendig, jeden Fall akribisch zu bearbeiten. Unsere Aufgabe ist es, die Tatsachen so vorzubringen, dass das Gericht oder die Verwaltungsbehörde alles hat, um das gewünschte Urteil, Erkenntnis oder den beantragten Bescheid erlassen zu können. Diesen Anspruch haben wir für alle Mandanten, für die wir selbstverständlich parteilich agieren. Natürlich freuen wir uns, dass wir vor den österreichischen Höchstgerichten schöne Erfolge erzielt haben. Noch schöner ist es aber, dem Mandanten schnell und unbürokratisch zum Erfolg zu verhelfen, sodass eine Gerichtsentscheidung erst gar nicht erforderlich ist.


Auf welche Rechtsgebiete sind Ihre Rechtsanwälte spezialisiert?
Im Bereich des Privatrechts sind wir momentan mit vielen Fragen des Ehe- und Familienrechts, Mietrechts und Unternehmensgründungen befasst. Im Bereich des öffentlichen Rechts beschäftigen wir uns mit Niederlassungs-, Aufenthalts- und Staatsbürgerschaftsrecht, aber auch mit Gewerbe- und öffentlichem Baurecht.

Was zeichnet Ihre Kanzlei besonders aus bzw welche Ihrer Dienstleistungen würden Sie als Ihr Steckenpferd bezeichnen?
Wenn Sie Steckenpferd im Sinne von Herzensangelegenheit verstehen, so sind dies Fälle, bei denen Kinder Gefahr laufen, von den Streitparteien aufgerieben zu werden. Wir versuchen dann, die Kinder aus der Schusslinie zu nehmen und unternehmen alles, damit der Streit nicht auf dem Rücken der Schwächsten ausgetragen wird.

Ihre Kanzlei legt viel Wert auf die erfolgreiche Kommunikation mit den Mandanten und ihre Zufriedenheit. Bieten Sie auch Beratungen auf BKS-Sprachen an?
Gern kommunizieren wir in allen BKS-Sprachen. Man muss der deutschen Sprache nicht mächtig sein, um bei uns Beratung oder Vertretung zu bekommen.


Mit welchen Anliegen wenden sich Menschen aus der BKS-Community am häufigsten an Sie?
Menschen aus der BKS-Community wenden sich im Großen und Ganzen aus denselben Beweggründen an uns wie autochthone Österreicher, Unionsbürger, Russen oder Amerikaner: Weil sie effiziente Rechtsberatung und Vertretung zu einem fairen Preis benötigen. Natürlich gibt es spezifische Anliegen, die sich aufgrund einer fehlenden Unionsbürgerschaft ergeben, insbesondere in niederlassungs- und aufenthaltsrechtlichen Angelegenheiten. Diese Themen sind aber nicht die häufigsten. Am häufigsten wenden sich Mandanten an uns, weil sie ein rechtliches Problem haben. Das trifft alle Mandanten gleichermaßen.

Können Sie Personen/Unternehmen vertreten, die ihren Wohnsitz nicht in Österreich haben, aber hier Ansprüche gegen eine Privatperson oder Unternehmen geltend machen wollen?
Natürlich. Das gehört zu unseren Kernaufgaben. Zu beachten ist, dass Personen mit Wohnsitz oder Unternehmen mit Sitz außerhalb der EU allenfalls eine sogenannte aktorische Kaution erlegen müssen, also eine Sicherheitsleistung für den Fall, dass das zivilgerichtliche Verfahren verloren wird.