Start VIDEO Preisgekrönte Kosovo-Doku „The Unidentified“ in voller Länge (VIDEO)
BIRN

Preisgekrönte Kosovo-Doku „The Unidentified“ in voller Länge (VIDEO)

The Unidentified - BIRN
(FOTO: BIRN)

Der Film des Balkan Investigative Reporting Network (BIRN) erzählt von den Überfällen auf die kosovarischen Dörfer rund um Peć im Jahr 1999 und entlarvt die Schuldigen für das Vertuschen der Kriegsverbrechen.

„Meine Idee war es, dass wenn jemand aus Belgrad, Novi Sad oder Kragujevac von diesem Film hört oder ihn sieht, nicht sagen kann, dass am Kosovo keine Kriegsverbrechen geschahen“, so die Autorin des Filmes, Marija Ristić.

„The Unidentified“ ist das Ergebnis einer zweijährigen Forschung und führt die Zuseher in den Frühling des Jahres 1999 zurück. Zu dieser Zeit bombardierten NATO-Streitkräfte Serbien, um den damaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milošević in die Knie zu zwingen, welcher Gräueltaten an der albanischen Zivilbevölkerung am Kosovo verüben ließ.

LESEN SIE AUCH: „Sredinom“ – Die Dino Merlin-Doku in voller Länge (VIDEO)

Die Biographie Edin Dervišhalidovićs ist Zeuge des stürmischen Lebens am Balkan, wo es, neben Krieg, auch schöne Dinge gibt.

 

Genauer gesagt handelt der Dokumentarfilm von den Dörfern Ljubenić, Ćuška, Pavljan i Zahać in der Nähe von Peć, wo serbische Militärs mehr als 118 albanische Zivilisten ermordeten.

Ihre Körper wurden verbrannt oder vergraben und einige von ihnen wurden 2001 in einem Massengrab im Polizeizentrum Batajnici (bei Belgrad) gefunden.

Nun kann man den Dokumentarfilm auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch in voller Länge sehen: