Start NEWS PANORAMA Section Control in Serbien – so schnell dürft ihr unterwegs sein!
NEUERUNG

Section Control in Serbien – so schnell dürft ihr unterwegs sein!

9358
Section Control in Serbien
(FOTO: zVg.)

Ungestraftes Rasen soll nun ein Ende haben, denn seit Kurzem wird in Serbien die durchschnittliche Geschwindigkeit jedes Fahrzeugs auf der Autobahn gemessen.

Wer vergangenes Wochenende auf den Autobahnen Serbiens unterwegs war, wird vielleicht mitbekommen haben, dass die Mautrechnung nun nicht nur die Höhe der Autobahngebühren, sondern auch die durchschnittliche Geschwindigkeit ausgewiesen.

LESEN SIE AUCH: SOMMERURLAUB: IN DIESEN LÄNDERN IST EUER EURO AM MEISTEN WERT (INTERAKTIVE KARTE)

  

 Jedes Jahr aufs Neue suchen Österreicher nach einem Urlaubsland in dem das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Hier eine Liste der Schnäppchendestinationen:

 

Mit der Section Control möchte die serbische Regierung nun Rasern einen Strich durch die Rechnung machen, da laut Innenministerium, bereits beim Verlassen der Autobahn die Polizei verständigt wird, sollte man das Geschwindigkeitslimit überschritten haben.

Diese neue Maßnahme soll die Sicherheit auf Serbiens Straßen erhöhen und Autofahrer bereits im Vorfeld abschrecken, zu sehr aufs Gas zu treten. Wer trotzdem rast, der darf tief ins Portmonee greifen.

Einige der Raser werden vonseiten der Polizei bereits bei der Mautstelle, d.h. beim Verlassen der Autobahn, zur Kasse gebeten. Sollte dies nicht direkt vor Ort passieren, so wird einem das Strafmandat via Post nach Hause geschickt.

LESEN SIE AUCH:

 

Bisher werden die neuen Rechnungen jedoch noch nicht auf allen Mautstellen ausgestellt, was jedoch nicht bedeutet, dass die Section Control dort noch nicht eingeführt wurde!

Auf der zweiten Seite findet ihr einige Streckenabschnitte inkl. der erlaubten Mindestzeit, welche sich aus der Streckenlänge und der erlaubten Höchstgeschwindigkeit errechnet.