Start News Chronik
AUSTRALIEN

Serbe löst Lockdown in vier Bezirken aus und flüchtet in die Heimat

(FOTOS: iStockphotos)

Ein Mann aus Sydney, dessen Reise an die Nordküste von New South Wales einen Lockdown in vier lokalen Regierungsbezirken auslöste, befindet sich jetzt in Serbien.

Zoran R. reiste Ende Juli von Sydney nach Byron Bay, um sich Immobilien anzuschauen. Der 52-Jährige erkrankte indes schwer und wurde in das Lismore Base Hospital eingeliefert, wo er positiv auf COVID-19 getestet wurde.

Auslöser für Lockdown – Serbe angeklagt
Aufgrund der restriktiven Corona-Politik Australiens sorgte der Corona-Fall den R. für einen Lockdown in gleich zwei lokalen Verwaltungseinheiten: Byron, Ballina, Lismore und Richmond Valley.

Der Serbe wurde angeklagt, ohne angemessene Entschuldigung die elektronischen Registrierungen und die Gesundheitsvorschriften nicht eingehalten zu haben. Inzwischen hat er sich in allen Anklagepunkten schuldig bekannt.

Nach Serbien abgesetzt
Kürzlich wurde Fall vor dem Amtsgericht in Lismore begonnen. Dabei wurde klar, dass sich R. mittlerweile in sein Herkunftsland Serbien abgesetzt hat. Richter Jeff erklärte, dass kein Verstoß gegen die Kautionsbedingungen vorliege. Dies bedeutet, dass R. legal nach Serbien gereist ist und deswegen nicht am ersten Verhandlungstag vor Ort war.

Wie finden Sie den Artikel?