Start NEWS POLITIK Serbien: Neue Schritte in Richtung EU-Mitgliedschaft
BEITRITTSVERHANDLUNGEN

Serbien: Neue Schritte in Richtung EU-Mitgliedschaft

Serbien zwei weitere Kapitel EU
(FOTO: zVg.)

Bisher hat Serbien 10 von insgesamt 35 Kapitel der Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union eröffnet. Zwei wurden vorläufig wieder geschlossen.

Bei der internationalen Regierungskonferenz in Luxemburg wurden zwei weitere Kapitel der Beitrittsverhandlungen der Republik Serbien eröffnet. Diese betreffen die Zollunion und die das Recht auf geistiges Eigentum.

LESEN SIE AUCH: Serbien bekommt lesbische Ministerpräsidentin (VIDEO)

Der serbische Präsident nominierte gestern zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Frau für den Posten des Premiers. Zudem hat sie sich offen zu ihrer Homosexualität bekannt.

Serbien wird im Rahmen der Verhandlungen rund um das Kapitel 29 seine Zollpolitik jener der Europäischen Union angleichen, um bei einem EU-Beitritt auch gleichzeitig der europäischen Zollunion beitreten zu können.

Dies bedeutet genauer gesagt, dass die Zollquoten für Waren aus der EU abgeschafft und die gemeinsamen Quoten für Drittländer eingeführt werden.

Die Verhandlungen bezüglich des Kapitels 7 betreffen eine Gesetzesreform im Bereich des geistigen Eigentums, Urheber-, Konsumentenrecht, sowie den Kampf gegen Piraterie.

LESEN SIE AUCH:

Jandranka Joksimović, Ministerin für europäische Integration, erklärte im Vorfeld, dass Serbien, mit der Öffnung weiterer Kapitel, seine Stabilität beweise und Reformbereitschaft zeige.

Sie fügte zudem hinzu, dass sich Serbien mit einem soliden Tempo in Richtung EU-Mitgliedschaft bewege.