Start News Panorama
BOSNIEN & HERZEGOWINA

Unentdecktes Juwel: Das ist der billigste Strand am Balkan (VIDEO)

NEUM_BOSNIEN_HERZEGOWINA
(FOTO: iStock)

Der Sommer ist da und der Urlaub naht! Wenn ihr dieses Jahr statt Montenegro oder Kroatien an der Adriaküste Urlaub machen wollt, dann empfiehlt euch Kosmo Bosnien und Herzegowina. Klingt für viele überraschend, ist es aber nicht!

Bosnien und Herzegowina verbirgt ein Meeresgeheimnis, denn es hat tatsächlich wunderschöne Strände. Insgesamt ist die bosnische Küste 22 Kilometer lag und ist nach Monaco die zweikleinste Küstenlinie. Die Küstenstadt wird Neum genannt, wo meistens nur Einheimische als Touristen gelten. Wenn man sich die Adria betrachtet, so ist Bosnien das billigste Urlaubsland.

Das Meer und die Strände sind blendend, klar und es erinnert an kroatische Küstenstädte wie Split oder Dubrovnik. Außerdem ist zum Beispiel Dubrovnik nur eine Stunde von Neum entfernt. Ein Tagestrip würde sich definitiv auszahlen.

Erst 1960 entwickelte sich der einzige Badeort Bosniens als touristisches Reiseziel. Früher galt Neum als Erholungsort für die jugoslawische und kommunistische Elite. Heute ist das unentdeckte Juwel ein billiger Urlaubsort, den vor allem Familien bevorzugen. Neum besitzt eine geschlossene Bucht, die durch die Halbinsel Pelješac, vor dem Wind schützt. Diese eignet sich sehr gut um unterschiedliche Aktivitäten im Meer wie Jetski oder Tauchen zu betreiben.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch die wunderschöne Destionation ansehen!