Start NEWS PANORAMA Unwetter sorgen für Chaos in Teilen Österreichs
GEWITTER

Unwetter sorgen für Chaos in Teilen Österreichs

Unwetter Österreich
(Foto: iStock/Symbolbild)

Das Unwetter, das in der Nacht über Österreich gezogen ist, hat vor allem den Süden des Landes getroffen. Auch Italien und Kroatien sind derzeit von schweren Gewittern betroffen. Das Tief Vaia sorgt für viele Schäden.

Besonders Kärnten, Südtirol und Salzburg haben mit schweren Schäden zu kämpfen. Hochwasser und Sturm haben in Kärnten zu Zivilschutzalarm- und warnungen gesorgt. Die große Katastrophe blieb aus. In Salzburg gab es Hochwassereinsätze für die Feuerwehr.

Die Lungauer Gemeinde Muhr war besonders betroffen. Die Mur trat in der Gemeinde über die Ufer und überschwemmte den Ortskern. Es wurde Zivilschutzalarm ausgegeben.

Die Situation in Südtirol spitze sich zu. Ein Todesopfer forderte die Unwetternacht. Ein Feuerwehrmann kam bei einem Einsatz in der Nacht auf Dienstag ums Leben. Laut der Plattform “stol.it” soll der Mann während des Einsatzes bei starkem Wind von einem Baum getroffen und dabei tödlich verletzt worden sein.

Der Föhn, der am Montag mit bis zu knapp 200 km/h über die Berge fegte, wird in abgeschwächter Form noch bis in den November warme Luft nach Österreich wehen, berichtet oe24.