Start NEWS Chronik Wien-Penzing: Mann griff Kindergärtnerin mit Messer an
MORDVERSUCH

Wien-Penzing: Mann griff Kindergärtnerin mit Messer an

MESSER_KINDERGARTEN_WIEN
(FOTO: iStock, Google-Maps-Screenshot)

Ein bewaffneter Mann platzte ohne Vorwarnung in einen Kindergarten und bedrohte eine Pädagogin. Wegen Mordversuchs steht er heute vor Gericht.

Wien-Penzing: Am 2. Februar drang ein unbekannter Mann über den Zaun in das Areal des Kindergartens ein. Mit einem zwölf Zentimeter Messer schritt der 37-Jährige hoch aggressiv und bewaffnet auf die Kindergärtnerin. Laut Anklage war Patrick Alexander S. “energisch und tatentschlossen” die Frau Katharina W. umzubringen.

Er drängte die Kindergärtnerin mit dem Rücken zur Wand, war entschlossen, ihr die Klinge in den Bauch zu rammen. Im letzten Moment ließ der psychisch kranke Mann von der Frau ab, weil er sich durch ein Kind gestört fühlte. Vermutlich glaubte der 37-Jährige im Wahn, die Pädagogin, die er schon seit einer Woche unbemerkt von der Straße aus beobachtet hatte, “sei vom Satan besessen und sollte deswegen nicht auf Kinder aufpassen”.

Heute vor Gericht:
Die zum Glück alarmierte Polizei konnte den Mann schnell festnehmen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Einweisung in eine Anstalt beantragt. Heute startet der Prozess am Wiener Landesgericht.

Vorheriger ArtikelHandel, Friseur & Co.: So endet heute der Lockdown in Wien
Nächster ArtikelSo verleiht man der Beziehung während der Pandemie neuen Schwung
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!