Start News Panorama
WINNER

Wien wieder auf Platz 1 der lebenswertesten Stadt der Welt

Wien - iStock/travelview
Wien - iStock/travelview

Von 2018 bis 2020 hatte die österreichische Bundeshauptstadt den Titel der lebenswertesten Stadt der Welt inne. Im Pandemiejahr 2021 fiel Wien aus den Top 10 auf Platz 12. Heuer erkämpfte sich die Hauptstadt wieder ihren ersten Platz zurück.

Das Ende der Corona-Einschränkungen bringt auch ein Stück Normalität in den Alltag zurück. Das merkte auch der britische „Economist“ und katapultierte Wien in seinem Ranking der lebenswertesten Stadt der Welt wieder auf Platz 1. Bestehende Bewertungen für die Bereiche Gesundheitswesen, Kultur, Bildung und Umwelt sollen weiterhin von Corona-Indikatoren und ihren Auswirkungen beeinflusst werden.

EIU (Economist Intelligence Unit)

Kiew wegen Krieg aus Wertung genommen

Aufgrund des Ukraine-Krieges wurde Kiew aus der Wertung genommen. Moskau und Sankt Petersburg verloren, laut Ranking, enorm an Lebensqualität aufgrund der politisch instabilen Lage.

„Economist“-Ranking

Das britische Wirtschaftsmagazin vergleicht für sein Ranking jährlich 140 Städte miteinander. In diesem Jahr wurden 33 neue Städte in die Rangliste aufgenommen – also insgesamt (ohne Kiew) 172. In die Bewertungen fließen die Kriminalitätsrate, soziale Sicherheit und die politische Stabilität mit ein. Auch auf die Infrastruktur, Kultur, Bildung und das Gesundheitswesen wird geachtet. Dabei wird jeder Faktor in einer Stadt als akzeptabel, erträglich, unangenehm, unerwünscht oder unerträglich eingestuft.

Halten Sie Wien ebenfalls für die lebenswerteste Stadt der Welt?

Ergebnisse

Wird geladen ... Wird geladen ...

Quelle: EIU-Ranking