Start Aktuelles

Wohnung des Täters aufgesprengt: bereits mehrere Festnahmen

(FOTO: Screenshot)

Der Terroranschlag in der Wiener City hält das Land und ganz Europa auch weiterhin in Atem. Nun gibt es erste Informationen zum Täter bzw. dessen Wohnung.

Laut letzter Informationen forderte das Attentat in der Inneren Stadt mindestens vier Todesopfer. An den insgesamt sechs Tatorten sind zudem 15 Menschen verletzt worden, sieben davon schwer. Ein Polizist wurde während des Einsatzes angeschossen und befindet sich immer noch in Lebensgefahr. So lautet die derzeitige traurige Bilanz der Opfer.

Täter ausgeforscht
Den Einsatzkräften gelang es, gestern Abend kurz nach 20:00 Uhr einen der Täter, der mit einer Langwaffe, sehr viel Munition und mit einer Attrappe eines Sprengstoffgürtels ausgestattet war, vor der Ruprechtskirche im ersten Wiener Gemeindebezirk zu erschießen. Laut dem Wiener Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl wurde der Angreifer um 20.09 Uhr von der WEGA “neutralisiert”. Noch in der Nacht wurde die Identität des Attentäters festgestellt. Ersten Ermittlungsdetails zufolge soll es sich um einen IS-Sympathisanten handeln.

Wohnung aufgesprengt
Um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden, halten sich die Polizei und andere Einsatzkräfte mit genauen Informationen zurück. Das Innenministerium bestätigte jedoch, dass es im persönlichen Umfeld des getöteten Schützen zu Hausdurchsuchungen gekommen ist. Der Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf erklärte, dass die Wohnung des Attentäters mit Sprengstoff geöffnet wurde. Ebenso sollen bereits mehrere Personen festgenommen worden sein.

Diesbezüglich berichten einige Medien von einer Explosion, die sich in Simmering ereignet haben soll. Ein Zusammenhang mit der Hausdurchsuchung wird vermutet, allerdings wurde diesbezüglich vonseiten der Behörden keine Angaben gemacht.

Wie finden Sie den Artikel?