Start News Panorama 10 Feuer gelegt – Kroatische Polizei inhaftiert Serien-Pyromanen
BRANDSTIFTUNG

10 Feuer gelegt – Kroatische Polizei inhaftiert Serien-Pyromanen

Pyromane in Kroatien festgenommen
(FOTOS: cropix, iStockphoto)

Wegen grob fahrlässiger Gefährdung von Menschenleben und Immobilien, sowie dem Besitz von Utensilien für Brandstiftung wurde gestern ein Mann in Knin verhaftet.

Den kompletten gestrigen Tag verbrachte der junge Mann in der Polizeistation von Knin, wo er vernommen wurde. Er wird der mehrfachen Brandstiftung verdächtigt. Laut Polizeiangaben soll er mindestens zehn Feuer gelegt haben.

LESEN SIE AUCH: Panik in Makarska – Kroatien erneut von Flammenmeer heimgesucht!

Die dalmatinische Küste kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem sich die Lage um Split gerade erst beruhigt hat, brach gestern Nacht erneut ein Feuer auf dem Berg Biokovo aus, das sich rasch in Richtung Tal ausbreitete.

 

Wie Šibenik.in berichtet, würde im Durchschnitt jede zweite Person, welche in der Gespanschaft Šibenik-Knin wegen Brandstiftung verhaftet wurde, unter starken psychischen Störungen leidet.

Viele der Festgenommenen gaben an, dass das Legen eines Feuers ein Glücksgefühl, bzw. einen Adrenalinrausch in ihnen auslösen würde, was ein typisches Zeichen für Pyromanie ist.

LESEN SIE AUCH:

 

Seit Anfang des Jahres hat die Kniner Polizei bereits gegen mehr als 15 Personen Strafanzeige wegen Brandstiftung erstattet. Diese Zahl stellt einen negativen Rekord für die Gespanschaft dar.

In ganz Kroatien wurden heuer mindestens 39 Feuer gelegt und 16 Personen festgenommen.