Start NEWS CHRONIK 28-Jährige reanimiert Mann in der U-Bahn!
U1 WIEN

28-Jährige reanimiert Mann in der U-Bahn!

U1_UBAHN_WIEN_CORONAVIRUS_SEVDA_RETTUNG_REANIMATION
(FOTO: Wikimedia Commons/ My Friend)

Sevda K. reanimierte einen Mann mitten in der U-Bahn und rettete ihm damit das Leben!

Am 11. März gegen 16 Uhr brach in der Station Vorgartenstraße (Leopoldau) ein Mann zusammen. Glücklicherweise war die 28-jährige Krankenschwester Sevda K. vor Ort. „Ich habe zuerst gar nicht bemerkt, was passiert ist, weil ich so in Gedanken versunken war. Als ich es gecheckt habe, bin ich sofort hin“, schilderte sie „Heute.at“.

Weil der Mann „bewusstlos, kalt und blass“ war fing die Schwester des Franziskus Spitals in Margareten mit der Reanimation. „Nach etwa einer Minute ist er wieder zu sich gekommen. Er hat auf einmal so tief eingeatmet, dass ich erschrocken bin“, so die gebürtige Tirolerin gegenüber der Tageszeitung.

Die Retterin berichtet, dass sie nur einmal im Jahr eine Reanimations-Schulung haben, da jedoch an Puppen geübt wird und das ihre „Premiere“ an einem Menschen war. Die 28-Jährige ist stolz auf ihre Leistung und auch die Fahrgäste applaudierten der Krankenschwester.

Der 63-Jährige soll unter Herzproblemen leiden und von der Berufsrettung in ein Spital gebracht, das er bereits am nächsten Tag verlassen durfte.