Start News Chronik
FRAUENMORD

39 Mal zugestochen: Dušan P. ermordete EX-Freundin

(FOTO: Screenshot Facebook)

Das monatelange Warten auf ein Urteil im Prozess gegen Dušan P. aus Koceljeva hat ein Ende. Nach über 1,5 Jahren wurde der Täter für den kaltblütigen Mord an seiner 19-jährigen Ex-Freundin verurteilt. Im Dorf Batalage stach der Mann 39 Mal mit einem Messer in den Hals von Violeta J.

Ein Monat vor der Tat trennte sich das Paar. Am Tag des Mordes ging Dušan P. zum Elternhaus seiner Ex-Freundin. Dort wartete er bis sie am Morgen des 13. Oktobers 2019 nach ihrer Frühschicht in einer Saft-Fabrik nachhause kam. Als sie am Tor ihres Hauses ankam, zückte er das Messer und stach 39 Mal auf sie ein. Die Obduktion ergab 39 Wunden in der Halsgegend, am Kopf und der linken Schulter.

Die 19-Jährige hat geschrien und sich tapfer gewehrt und dadurch auch Schnittwunden an den Händen davongetragen. Der Vater und die Stiefmutter des Mädchens hörten die Schreie und eilten hinaus. Sie fanden die Tochter blutüberströmt vor, trugen sie zum Auto und fuhren Richtung Krankenhaus. Violeta J. konnte nicht mehr gerettet werden und verblutete auf dem Weg dorthin. Unfassbarer Weise fuhr der Mörder mit im Auto, stieg bei Ankunft seelenruhig aus und ging weiter.

Verzweifelter Vater Jetzt endlich wurde Dušan P. mit der maximalen Strafe für seine blutrünstige und kalkulierte Tat belegt und zu 40 Jahren Haft verurteilt. Für die Eltern der ermordeten Frau gibt es wenig Trost. Vater Dragiša weinte vor dem Gerichtsgebäude und erzählte von seinem großen Schmerz und seiner Trauer. “Ich hab sie gepflegt und großgezogen seit sie 6 Monate alt war. Sie hatte erst einen neuen Job und Dušan hat ihr unschuldiges Leben genommen. Auch eine Todesstrafe hilft uns nicht. Ich gehe jeden Tag auf den Friedhof und träume von ihr”, erklärte Dragiša tränenreich.

Wie finden Sie den Artikel?