Start NEWS PANORAMA 773 Millionen Log-in-Informationen gestohlen: Auch Österreich ist betroffen!
HACKERANGRIFF

773 Millionen Log-in-Informationen gestohlen: Auch Österreich ist betroffen!

Massiver Hacker-Angriff
773 Millionen Datensätze geklaut: Wie schützt man sich vor Hackern? (Symbolbild FOTO: iStock)

Ein gewaltiger Datensatz mit geklauten Log-In-Informationen ist aufgetaucht. Darin sind 223 Millionen verschiedene E-Mail-Adressen und über 21 Millionen Passwörter enthalten. Anbei zeigen wir, wie du überprüfen kannst ob vielleicht auch du gehackt wurdest.

Daten nicht verifiziert
„Collection #1“, der Stammordner der gestohlenen Informationen, bündelt mehr als 87 Gigabyte geklauten Datensätze. Da er als „”unverifiziert” gilt, ist er aber nur schwer überprüfbar, besonders weil immer wieder Fake-Datensätze auftauchen. Zusätzlich wisse man nicht wie „frisch“ die Log-In-Informationen sind, erklärt der IT-Sicherheitsexperte Troy Hunt. Die Daten basieren auf Diebstähle in einem Zeitraum von mehreren Jahren.

Bereits in den vergangenen Jahren haben Hacker Hunderte Millionen E-Mail-Passwort-Kombinationen an sich gerissen, darunter auch Informationen von österreichischen Firmen. Das bestätigt ein Verzeichnis, das 2.000 angebliche Datendiebstähle aufzeigt.

Bin ich gehackt worden? Wie du herausfindest, ob du auch Opfer der Hackangriffe wurdest, erklären wir dir auf der zweiten Seite!