Start Politik AfD-Politiker zu Migranten: “Wir können die immer noch alle erschießen“ (VIDEO)
RECHTSEXTREMISMUS

AfD-Politiker zu Migranten: “Wir können die immer noch alle erschießen“ (VIDEO)

VIDEO_RECHTS_NATIONALSOZIALISMUS
(FOTO: ProSieben; Twitter: @CHSievers)

Mit einer versteckten Kamera wurde das Gespräch zwischen einer YouTuberin und dem früheren AfD-Sprecher aufgenommen. Dabei kamen verstörende Details der rechten Partei zum Vorschein.

Ein Journalistenteam des deutschen Senders ProSieben hat ein geheimes Gespräch zwischen der YouTuberin Lisa Licentia und dem ehemaligen Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Christian Lüth, aufgenommen.

Liscentia selbst wird als der „neue weibliche Influencer-Stern am extrem rechten Rassisten-Himmel“ bezeichnet und soll sich für die „Identitäre Bewegung“ eingesetzt haben. Doch die YouTuberin entschied sich aus der rechten Szene auszusteigen und willigte daher ein sich mit dem AfD-Mann Christian Lüth zu einem vertraulichen Gespräch zu treffen, um diesen mit versteckter Kamera zu filmen.

Davon wusste dieser jedoch nichts und plauderte aus dem Nähkästchen. Dabei machte er auch die Pläne der umstrittenen Partei klar: „Wenn jetzt alles gut laufen würde (…), dann wäre die AfD bei drei Prozent. Wollen wir nicht. Deshalb müssen wir uns eine Taktik überlegen zwischen: Wie schlimm kann es Deutschland gehen? Und: Wie viel können wir provozieren? Ist so. (…) Ist schwierig, sehr schwierig.“

Das Video sowie weitere Informationen folgen auf der zweiten Seite!