Start News Chronik Wien: Masken-Verweigerer verprügeln U-Bahn Fahrgast
GESUCHT

Wien: Masken-Verweigerer verprügeln U-Bahn Fahrgast

(FOTOS: LPD)

Die Landespolizeidirektion Wien sucht derzeit zwei Verdächtige, die im August in der U3 auf einen Mann eingeprügelt haben sollen, nachdem dieser sie auf ihre fehlenden Masken ansprach.

Die beiden Männer sollen laut Wiener Polizei am 1. August kurz vor Mitternacht bei der U3-Station Stephansplatz absichtlich eine schwere Körperverletzung begangen haben. Nachdem ein Fahrgast die Corona-Rebellen auf die Maskenpflicht hinwies, geriet die Situation völlig außer Kontrolle.

Untenstehend sehen Sie Fotos der beiden Masken-Verweigerer, die von der U-Bahn-Kamera aufgenommen worden waren.

Einer der beiden verdächtigen Männer (FOTO: LPD)
Der zweite Verdächtige (FOTO: LPD)

Nachdem ein 33-jähriger Mann die beiden Tatverdächtigen auf den fehlenden Mund-Nasen-Schutz aufmerksam gemacht hatte, sollen die beiden Verdächtigen das Opfer mit Schlägen und Tritten im Kopfbereich verletzt haben.

Kontaktadresse
Die Polizeidirektion bittet um sachdienliche Hinweise (auch anonym). Diese können an das Kriminalreferat Innere Stadt unter der Telefonnummer 01-31310-21810 gerichtet werden.