Start Unterhaltung Lifestyle Balkan-Kipferl: So machst du „Kifle“ wie frisch vom Bäcker
HEIMATGEFÜHLE

Balkan-Kipferl: So machst du „Kifle“ wie frisch vom Bäcker

KIFLE_KIPFERL
(FOTO: iStock)

Was gibt es Besseres als den Duft frischer Backwaren. Besonders am Balkan sind Kipferl ein beliebtes Frühstück. Mit diesem Rezept zeigen wir euch wie ihr das Gebäck zuhause nachbackt!

„Kiflice“ oder „Kifle“ bilden die Grundlage eines typischen Frühstücks am Balkan. Was jedoch, wenn der „Pekar“ (Bäcker) ums Eck nicht offen hat, oder man den wohligen Geruch direkt nach Hause bringen möchte? Mit diesem einfachen Rezept geht das – zusätzliches Zuckerl – das Gebäck ist vegan!

Zutaten:
200 Milliliter warmes Wasser
500-550 Gramm Mehl
20 Gramm frische Hefe
1 Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
80 Milliliter Öl

Zubereitung:
Die Hefe mit etwas Wasser verrühren und einen Teelöffel Zucker sowie das Mehl dazugeben. Das Ganze zusammenmischen und bei warmer Zimmertemperatur gehen lassen.

In einer größeren Schüssel 450 Gramm Mehl, das Salz und die aufgegangene Hefe-Mischung sowie Wasser dazugeben. Alles zu einem Teig verrühren und bei Bedarf 50-100 Gramm Mehl dazugeben.

Den Teig erneut, an einem warmen Ort, eine Stunde lang ruhen lassen. Anschließend in 10 Kugeln abschneiden. Den Teil in Dreiecke ziehen und zu Kipferln rollen. Diese eine Stunde lang stehen lassen. Diese anschließend mit Öl bepinseln.

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen, danach auf 200 Grad runterdrehen und „Kiflice“ backen, bis sie goldbraun sind. Das fertige Gebäck mit Wasser bespritzen und mit einem Tuch zudecken.

Auskühlen lassen und genießen! Am besten mit Jogurt und Pašteta natürlich!

Wer weiterbacken will, der findet hier schon das nächste Rezept!