Start NEWS PANORAMA Corona-Krise: Severina kriegt Hilfe vom Staat
KROATISCHE MADONNA

Corona-Krise: Severina kriegt Hilfe vom Staat

Severina kann nicht meine Kollegin sein
(FOTO: Instagram-Screenshot)

Die bekannteste kroatische Pop-Sängerin der Gegenwart sorgt auch in Zeiten von Corona für Schlagzeilen.

Severina Kojić (48) hat erst letztens die Nachrichten dominiert, als sie in Belgrad während der Ausgangssperre von Polizisten erwischt wurde, wie sie mitten durch Belgrad fährt (KOSMO hat berichtet). Nun sorgt sie aber in einem anderen Zusammenhang für Aufsehen: Es geht um die Liste der Nutzerinnen des kroatischen staatlichen Fonds für die Erhaltung von Arbeitsstellen.

Severinas Firma auf der Liste
Demnach bekommen die Angestellten der Firma “Dobrodošao u klub d.o.o” von Severina 3250 kroatische Kuna als Unterstützung – so auch die Sängerin selbst. Auf der Liste sind ebenso der bekannte kroatische Mode-Guru Marko Grubnić (38), aber auch Iva Todorić (43), die Tochter des bekannten kroatischen Tycoons Ivica Todorić.

“Severina wusste nichts vom Antrag”
Während in den Kommentarspalten der Nachrichtenportale bereits viele User ihrem Ärger Luft machen über die Aktion von Severina, verteidigt ihr Pressesprecher Davor Grgin die Sängerin. Sie habe laut ihm gar nichts von dem Antrag gewusst.”Da sie in Serbien war, hat sie von dem Antrag nichts gewusst. Natürlich wollen wir unsere Angestellten so gut wie möglich durch die Krise bringen”, so Grgin.