Start NEWS PANORAMA Erhöhung fix! So viel GIS muss man jetzt bezahlen
TEURER

Erhöhung fix! So viel GIS muss man jetzt bezahlen

(FOTO: iStockphoto, zVg.)

Die Erhöhung der Rundfunkgebühren wurde vonseiten der Medienbehörde KommAustria nicht beanstandet, was bedeutet, dass sich durchging.

Mitte Oktober vergangenen Jahres wurde vonseiten des ORF-Stiftungsrat ein Antrag zur Erhöhung der GIS eingereicht. Der Publikumsrat genehmigte den Beschluss. Laut ORF-Gesetz hätte die Medienbehörde KommAustria die Erhöhung innerhalb von drei Monaten aufheben können, insofern sie nicht rechtens wäre.

Diese Frist ist nun verstrichen, was bedeutet, dass die GIS-Erhöhung offiziell durch ist. Das Radio- und Fernsehentgelt wird um 0,37 bzw. 1,01 Euro netto erhöht. Dies bedeutet, dass man in Zukunft 18,59 Euro netto GIS bezahlen muss – ein Plus von 1,38 Euro.

Vorheriger ArtikelNeues Corona-Symptom: Infizierte werden plötzlich ohnmächtig
Nächster ArtikelReisefreiheit: Das sind die mächtigsten Reisepässe der Welt
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!