Start News Panorama
LEBENSBEWEIS FÜR DIE PENSION

Es ist nicht einfach, über 100 zu sein 

(Foto: iStock/Marysik)

Um den Behörden, die ihm seine Rente nicht mehr zahlen, zu beweisen, dass er noch lebt, erschien ein über hundertjähriger Inder in festlicher Kleidung und in Begleitung von Hochzeitsgästen auf dem Standesamt. 

„Ich bin sehr am Leben!“, rief Duli Chand, 102 Jahre alt, im Standesamt, berichteten lokale Medien.

“Sie haben im März die Zahlung meiner Altersrente eingestellt, weil ich laut Unterlagen der indischen Behörden gestorben bin”, sagte Chand: “Seitdem versuche ich vergeblich zu beweisen, dass ich am Leben bin.” 

Der Sozialarbeiter Naveen Jaihind war einer der Teilnehmer an dem gefälschten Hochzeitszug und erklärte, dass er auf die Einladung zur Hochzeit reagiert habe, um Chand zu helfen. „Bisher haben wir mehrere Regierungsstellen kontaktiert und sogar eine Pressekonferenz organisiert, aber alles war umsonst“, sagte er. “Dann dachten wir, einen Hochzeitszug zu organisieren, um die Öffentlichkeit auf Chands Problem aufmerksam zu machen”, sagte Jaihind. 

Nachdem das gefälschte Hochzeitsvideo in den sozialen Medien viral geworden war, erhielt die Sozialarbeiterin mehrere Anrufe von Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation mit der hartnäckigen indischen Regierung befanden.

Wie finden Sie den Artikel?