Start NEWS CHRONIK Explosion im Wohnhaus bringt Vater, Mutter und Baby ins Krankenhaus!
HORN

Explosion im Wohnhaus bringt Vater, Mutter und Baby ins Krankenhaus!

Explosion
Das erst zwei Wochen alte Baby und die Mutter mussten vom Vater getrennt werden. (Einsatzdoku.at)

Eine schwere Explosion brachte Vater, Mutter und Kind ins Spital. Aufgrund unterschiedlicher Verletzungsgrade musste die Jungfamilie getrennt werden.

In Rosenburg-Mold kam es am heutigen Freitag gegen 11 Uhr zu einer schweren Wohnhausexplosion. “Der Türstock des Raumes wurde ausgerissen, die Wände haben Sprünge”, schildert Feuerwehrsprecher Franz Resperger gegenüber „Heute.at“.

Ein Nachbar soll einen lauten Knall gehört und sich zum Unfallort begeben haben, um Hilfe zu leisten.

Der 27-Jährige Vater musste vor Ort stabilisiert und mit dem Rettungshubschrauber “Christophorus 2” ins Wiener AKH geflogen werden. Laut Medienberichten befindet er sich jedoch außer Lebensgefahr. Die Mutter und das zwei Wochen alte Baby blieben unverletzt und wurden zur Untersuchung ins Kremser Spital gebracht.

Noch ist unklar was den Brand ausgelöst hat. Brandschutzermittler sind derzeit noch vor Ort und versuchen den Unfallhergang zu rekonstruieren. Auch drei Feuerwehren mit 40 Mitgliedern standen in Bereitschaftseinsatz, um das Gebäude mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern abzusuchen. Die Detonation soll sich hauptsächlich auf ein Zimmer beschränkt haben, weitere Wohnungen sollen verschont geblieben sein und das Reihenhaus soll wieder bewohnbar sein.