Start NEWS POLITIK Finale Verhandlungen: ÖVP stellt 11 Regierungsmitglieder, die Grünen 4
KOALITION

Finale Verhandlungen: ÖVP stellt 11 Regierungsmitglieder, die Grünen 4

(FOTO: Screenshot/Facebook/Sebastian Kurz)

Die Koalitionsverhandlungen zwischen der ÖVP und den Grünen gehen in die finale Phase. Wie die APA in der Nacht auf Dienstag erfuhr, werden die Türkisen 11 Regierungsmitglieder stellen – die Grünen erhalten vier Mitglieder inklusive Vizekanzler Werner Kogler. Ebenso werden beide Parteien jeweils einen Staatssekretär stellen.

Neben Sebastian Kurz, der das Kanzleramt übernehmen wird, stehe laut APA-Bericht bereits Gernot Blümel als Finanzminister, Karl Nehammer als Innenminister, Klaudia Tanner als Verteidigungsministerin, Karoline Edtstadler als Europaministerin und Susanne Raab als Integrationsministerin (beide im Kanzleramt angesiedelt), Elisabeth Köstinger als Landwirtschaftsministerin und Margarete Schramböck als Wirtschaftsministerin.

Bezüglich des Bildungsministeriums wird davon ausgegangen, dass dies Heinz Fassmann abermals übernimmt. Ebenso sollen die Türkisen das Außenministerium und die Agenden für Arbeit übernehmen, die aus dem Sozialministerium ausgesiedelt wurden. Vonseiten der ÖVP wurden bisher jedoch Edstadler und Raab bestätigt. (KOSMO berichtete)

Grüne: Kogler und Gewessler fix
Auf der anderen Seite, in den Reihen der Grünen, steht bereits fest, dass Werner Kogler das Amt des Vizekanzlers übernehmen wird, während Leonore Gewessler künftig als Klimaschutzministerin tätig sein wird. Ihr Ministerium umfasst viele Agenden, dies bisher in anderen Ressorts angesiedelt waren: Umwelt, Verkehr, Infrastruktur, Energie, Technologie und Innovation.

Ferner werden die Grünen den Justiz-, Kultur-, Sozial- und Gesundheitsminister stellen. Als ganz besonders heißer Kandidat wird Alma Zadić gehandelt. Bereits seit Wochen wird darüber spekuliert, dass die gebürtige Bosnierin das Justizministerium übernehmen wird. (KOSMO berichtete)

Weitere mögliche Kandidaten für Minister- bzw. Staatssekretärposten aus den Reihen der Grünen sind Rudi Anschober, Astrid Rössler, Eva Blimlinger und Josef Meichenitsch.