Start News Chronik
DEUTSCHLAND

Flüchtlingsheim: Polizist erschießt Asylbewerber

ASYLBEWERBER_POLIZEI
(FOTO: Wikimedia Commons / Mikekilo74)

Die Polizei hat bei einem Einsatz in einem Flüchtlingsheim im niedersächsischen Harsefeld einen Asylbewerber erschossen. Am Wochenende seien die Beamten in dem Heim auf einen Mann aus dem Sudan gestoßen, welcher mit einem Messer bewaffnet war.

“Im Verlauf des weiteren Einsatzes griff der 40-Jährige die Einsatzkräfte mit dem Messer an, weshalb diese von ihrer Schusswaffe Gebrauch machten, und mehrere Schüsse abgaben”, teilte die Staatsanwaltschaft gegenüber n-tv mit.

Die Polizei wurde allein am Sonntag zweimal alarmiert, weil angeblich der 40-Jährige andere Personen mit einem Messer bedrohte. Die Beamten versuchten ihn in die Psychiatrie einzuweisen. Dies habe aber das Gericht abgelehnt.

Jetzt habe die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen die beteiligte Polizei wegen Totschlags eingeleitet. Ob die Polizei in Notwehr den Asylbewerber erschossen hat, ist noch unklar. Der Flüchtling sei im Krankenhaus verstorben.

Quelle: n-tv-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?