Frische Luft im Auto: So haltet ihr eure Klimaanlage in Schuss!

KLIMAANLAGE.

Frische Luft im Auto: So haltet ihr eure Klimaanlage in Schuss!

2256
Kilmaanlage-KOSMO-Tipps
(FOTO: iStockphoto)

Sie macht heiße Tage erträglicher und Autos sind ohne sie heute kaum noch denkbar. KOSMO gibt Ihnen ein paar Tipps, was zu beachten ist, damit die Klimaanlage richtig funktioniert und gesundheitlich unbedenklich ist.

Wussten Sie, dass in einer Stunde Autofahrt 100.000 Liter Luft durch die Klimaanlage Ihres Wagens strömen? Wenn der Filter Ihrer Klimaanlage schmutzig ist, können sich dort Bakterien sammeln, die dann Ihre Gesundheit gefährden. Aber solange die Klimaanlage nicht kaputt ist, wird sie von den meisten Fahrern wenig beachtet. Um mögliche Defekte und damit auch einen schädlichen Einfluss auf Ihre Gesundheit zu vermeiden, ist es ratsam, einmal jährlich, am besten im Frühjahr, in einer zertifizierten Werkstatt eine Kontrolle vornehmen zu lassen. Wenn Sie das im Frühling versäumt haben, können Sie es jederzeit nachholen. Zwischen den jährlichen Kontrollen können Sie Ihre Klimaanlage auch selber auf folgende Weise kontrollieren:

• Schalten Sie die Klimaanlage ein und schauen Sie, ob sie hinreichend gut kühlt und ob der Ventilator auf allen Stufen bläst.
• Hören Sie genau auf ungewöhnliche Geräusche, die auf Probleme beim Betrieb hinweisen können.
• Sollte es zu irgendeiner Veränderung in der Funktion der Klimaanlage kommen, besuchen Sie eine bewährte Servicewerkstatt für Auto-Klimaanlagen.
• Wenn alles in Ordnung ist, geben wir Ihnen einige Tipps und Empfehlungen für die richtige Verwendung und Instandhaltung der Klimaanlage:

Sonnenschutz im Auto
Um im Passagierraum eine angenehme Temperatur zu gewährleisten, schützen Sie das Auto auch auf dem Parkplatz mit Schutzfolien oder Rollos vor der Sonneneinstrahlung. Damit verhindern Sie, dass sich die Luft im Auto aufheizt, und können den Innenraum leichter kühlen.

(FOTO: iStockphoto)

Die richtige Kühlung
Die beste Art, Ihr Auto zu kühlen, ist, dies stufenweise zu tun, damit Ihr Körper keinen Schock erleidet. Wenn Sie das Auto gestartet haben, öffnen Sie die Fenster und schalten die Klimaanlage ein, sodass Außenluft in die Kabine gelangt. Stellen Sie die Temperatur auf ein Minimum ein und den Ventilator so, dass er auf höchster Stufe arbeitet. Richten Sie den Luftstrahl so, dass er zu den Fenstern bläst. Auf diese Weise kühlen Sie den Passagierraum am schnellsten.

Die richtige Verwendung der Klimaanlage während der Fahrt
Nachdem Sie die Kabine gekühlt haben und losgefahren sind, schalten Sie die Klimaanlage auf Umluft, denn die Anlage kühlt die bereits teilweise vorgekühlte Luft leichter als die heiße Außenluft. Dennoch ist es wichtig, dass Sie die Klimaanlage zwischendurch zeitweise auf Frischluftzufuhr einstellen, um frische Außenluft hereinzulassen. Vermindern Sie die Betriebsstufe des Gebläses und richten Sie den Luftstrom auf die Füße und die Windschutzscheibe, damit Sie die kalte Luft nicht ins Gesicht bekommen und möglicherweise krank werden. Die Temperatur stellen Sie so ein, dass sie nicht mehr als 5 bis 6 Grad unter der Außentemperatur liegt, damit Sie beim Aussteigen keinen Schock erhalten.

Sehr wichtig ist es, die Klimaanlage 15 Minuten vor dem Ende der Fahrt auszuschalten und das Gebläse einzuschalten, um die Innentemperatur langsam an die Außentemperatur anzugleichen. Außerdem bildet sich im Verdampfer Feuchtigkeit, die die Entwicklung und Vermehrung von Bakterien und anderen gesundheitsschädlichen Mikroorganismen stark begünstigt. Das Gebläse trocknet den Verdampfer aus und verringert die Bakterienentwicklung erheblich. Ein anderer wichtiger Rat ist, die Klimaanlage nicht einzuschalten, solange der Motor kalt ist und wenn Sie sehr langsam fahren. Wenn Sie es gar nicht aushalten, stellen Sie den Luftstrom auf ein Minimum ein. Bei Fahrten auf kurzen Distanzen hat der Verdampfer keine Zeit zu trocknen. Daher raten wir Ihnen, auch in diesen Situationen auf die Klimaanlage zu verzichten.

via GIPHY

Regelmäßiges Klimaservice
Bei der richtigen Verwendung und einem regelmäßigen Service sollte Ihre Klimaanlage ebenso lange halten wie auch das Auto selbst. Ein Austausch des Filters der Klimaanlage sollte alle 10.000 – 15.000 Kilometer oder jedes zweite Jahr erfolgen. Wichtig ist, dass das Klimaservice von einem Fachmann durchgeführt wird, denn ein fehlerhafter Filteraustausch und eine falsche Befüllung des Systems können negative Folgen für Ihre Atemwege haben.

Verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Klimaanlage
Neben dem regelmäßigen Service ist es auch wichtig, die Klimaanlage das ganze Jahr über mindestens ein- bis zweimal pro Woche einzuschalten. Auf diese Weise verlängern Sie die Lebensdauer des Kompressors und verhindern den Verlust von Gas und Öl.

Überprüfung der Klimaanlage beim Gebrauchtwagenkauf
Sollten Sie einen Gebrauchtwagen kaufen, achten Sie auf den Zustand der Klimaanlage, denn eine Reparatur kann über 1.000 Euro kosten. Beachten Sie, dass eine ungewartete Klimaanlage, deren Filter nicht gewechselt wurde, automatisch bedeutet, dass Sie mit dem Auto auch die Bakterien des Vorbesitzers mitkaufen. Um die Funktion der Klimaanlage zu überprüfen, schalten Sie sie ein und überprüfen Sie, ob Sie ungewöhnliche Geräusche hören. Sofern das Geräusch nicht stärker wird, stellen Sie sie auf das Minimum ein und warten Sie 10 Minuten. Viele Kunden warten nicht lange genug, um zu sehen, ob das Auto gekühlt wird.