Start Aktuelle Ausgabe Frische Luft im Auto: So haltet ihr eure Klimaanlage in Schuss!
KLIMAANLAGE.

Frische Luft im Auto: So haltet ihr eure Klimaanlage in Schuss!

Regelmäßiges Klimaservice
Bei der richtigen Verwendung und einem regelmäßigen Service sollte Ihre Klimaanlage ebenso lange halten wie auch das Auto selbst. Ein Austausch des Filters der Klimaanlage sollte alle 10.000 – 15.000 Kilometer oder jedes zweite Jahr erfolgen. Wichtig ist, dass das Klimaservice von einem Fachmann durchgeführt wird, denn ein fehlerhafter Filteraustausch und eine falsche Befüllung des Systems können negative Folgen für Ihre Atemwege haben

Verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Klimaanlage
Neben dem regelmäßigen Service ist es auch wichtig, die Klimaanlage das ganze Jahr über mindestens ein- bis zweimal pro Woche einzuschalten. Auf diese Weise verlängern Sie die Lebensdauer des Kompressors und verhindern den Verlust von Gas und Öl.

Überprüfung der Klimaanlage beim Gebrauchtwagenkauf
Sollten Sie einen Gebrauchtwagen kaufen, achten Sie auf den Zustand der Klimaanlage, denn eine Reparatur kann über 1.000 Euro kosten. Beachten Sie, dass eine ungewartete Klimaanlage, deren Filter nicht gewechselt wurde, automatisch bedeutet, dass Sie mit dem Auto auch die Bakterien des Vorbesitzers mitkaufen. Um die Funktion der Klimaanlage zu überprüfen, schalten Sie sie ein und überprüfen Sie, ob Sie ungewöhnliche Geräusche hören. Sofern das Geräusch nicht stärker wird, stellen Sie sie auf das Minimum ein und warten Sie 10 Minuten. Viele Kunden warten nicht lange genug, um zu sehen, ob das Auto gekühlt wird.

Vorheriger ArtikelWien: Die coolsten Rooftop Bars der Stadt (GALERIE)
Nächster ArtikelŠote, mori, šote: Das grausame Geheimnis hinter dem beliebten Volkslied!
Mit ihrer Unermüdlichkeit, ihrem scharfen Verstand und ihrer Kreativität brachte die gebürtige Belgraderin einen neuen Wind in die Redaktion, ohne welchen das Büro aus heutiger Perspektive nur schwer vorstellbar wäre. Die diplomierte Übersetzerin kümmert sich nicht nur um ihre eigenen überaus interessanten Reportagen und Artikel, sondern unterstützt das ganze Team mit ihren sprachlichen Kenntnissen. Die Verbindung von österreichischer Genauigkeit und der balkanischen Lebhaftigkeit macht sie zu einer wahren Bereicherung der KOSMO-Redaktion und das jeden Arbeitstag auf ein Neues.