Start Infotainment Lifestyle
Reinigung

Haltbarkeit und Lagerung von Waschmitteln: so erkennt man ob es noch gut ist

(FOTO: iStock/AndreyPopov)
(FOTO: iStock/AndreyPopov)

In diesem Artikel dreht sich alles um die Haltbarkeit und Lagerung von Waschmitteln. Von Flüssigwaschmitteln über Pulverwaschmittel bis hin zu ökologischen Alternativen wie Waschpapier und Waschnüssen – bringen Sie hier Ihr Wissen auf den neuesten Stand.

Beim Waschen von Kleidung und Textilien gibt es vieles zu beachten. Aber haben Sie schon einmal über das Alter Ihres Waschmittels nachgedacht? Während Lebensmittel ein Ablaufdatum tragen müssen, gibt es diese Vorschrift bei Waschmitteln nicht. Aber kann Waschmittel eigentlich schlecht werden?

Tatsächlich können vor allem natürliche und ökofreundliche Waschmittel ihre Wirkung verlieren. Aber auch reguläre Flüssigwaschmittel sind davon nicht ausgenommen. Die Lagerung spielt hier eine entscheidende Rolle: Flüssigwaschmittel sollten kühl und trocken gelagert werden, keinesfalls sollten Sie Frost ausgesetzt sein. Nach Angaben verschiedener bekannter Marken sind ihre Produkte so über mehrere Jahre haltbar. Ein Umfüllen in andere Behälter kann allerdings problematisch sein, da Enzyme im Waschmittel bestimmte Materialien auflösen können. Daher ist die Originalverpackung immer die beste Wahl.

Pulverwaschmittel

Bei Pulverwaschmittel ist die trockene Lagerung ebenfalls unerlässlich. Sollte sich in der Verpackung ein klebriger Klumpen gebildet haben, so hat das Waschmittel zu viel Feuchtigkeit aufgenommen. Die Dosierung wird dadurch erschwert. Wird Pulverwaschmittel nicht feucht, ist es praktisch unbegrenzt haltbar.

Neuere Alternativen wie das Waschpapier – kleine Streifen aus wasserlöslichem Papier mit Waschmittel – sind, solange sie trocken gelagert werden, ebenfalls über Jahre hinweg haltbar. Eine besonders ökologische Variante sind Waschnüsse, die als Naturprodukt zwischen drei und fünf Jahren haltbar sind.

Egal welches Produkt Sie verwenden, der Geruch und das Aussehen des Waschmittels können Aufschluss darüber geben, ob es noch gut ist. Verfärbungen oder ein ranziger Geruch sind Anzeichen dafür, dass das Waschmittel nicht mehr verwendet werden sollte.

Dauer und Qualität: So lange halten die Österreicher beim Sex durch

Das Waschmittel ist jedoch nicht das einzige, auf das Sie achten sollten. Auch die Waschmaschine selbst bedarf gelegentlicher Pflege. Entsprechende Produkte finden Sie in der Drogerie.

Falls Sie sich dennoch unsicher sind, ob Ihr altes Waschmittel noch wirksam ist, haben die Experten von Henkel, den Produzenten von Produkten wie Persil, einen Tipp: „Wir empfehlen Ihnen, die Dosierung für stark verschmutzte Wäsche zu wählen, da die Leistung einiger Inhaltsstoffe, wie beispielsweise die von Bleichmitteln und Enzymen, im Laufe der Zeit nachlassen kann..

Unabhängig vom Alter Ihres Waschmittels, eine korrekte Lagerung und regelmäßige Überprüfung können dazu beitragen, dass Sie stets das Beste aus Ihrem Waschmittel herausholen.

Sandra Plesser
Als zweites Kind jugoslawischer Gastarbeiter wurde Sandra in Wien geboren und studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Während ihrer Tätigkeit als Redakteurin bei Advanced Photoshop, mokant und Der Standard baute sie mittels Weiterbildungen ihr Wissen im Bereich Social Media-, Content- und Veranstaltungsmanagement aus. Nach drei Jahren in der Eventorganisation widmet sie sich bei KOSMO wieder ihrer Passion: dem Journalismus.