„Hanuma kocht“ nassen Milchkuchen mit Karamellcreme oder Sahne & Früchten

REZEPT

„Hanuma kocht“ nassen Milchkuchen mit Karamellcreme oder Sahne & Früchten

3286
Hanuma
FOTO: Screenshot

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Gemeinsam mit Elma versorgen wir unsere Leser nun alle zwei Wochen mit den leckeren Rezepten. Diesmal zeigen wir euch, wie man nassen Milchkuchen mit Karamellcreme oder Sahne & Früchten zubereitet.

Für den Biskuitteig:
7 Eier
80 g Zucker
200 g Mehl
½ Pkg. Backpulver = 8 g

Für den Milchguss (insg. 1500 ml Flüssigkeit):
800 ml Milch (Vollmilch oder Halbfett)
400 ml Schlagobers/Sahne
300-400 ml gezuckerte Kondensmilch

Für ca. 300 ml selbstgemachte Kondensmilch (im Fall, dass sie in der Nähe nicht erhältlich ist):
400 ml Vollmilch
120 g Zucker
1 geh. TL Backpulver
2 geh. TL Speisestärke

Für die Karamellcreme/dulce de leche:
200 g Zucker
2 EL Wasser
250 ml Schlagobers/Sahne
20 g Butter
Prise Salz

Für den Überzug (zweite, weniger süße Variante):
500 ml Schlagobers/Sahne
Früchte nach Wahl

Zubereitung Biskuit:
• Teilt die Eier in Eigelbe und Eiweiß. Schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee. Sobald sich dieser gebildet hat, lasst den Zucker langsam einrieseln.
• Rührt die Eigelbe mit einem Schneebesen eines nach dem anderen in den Eischnee ein.
• Fügt das gesiebte Mehl (vermischt mit dem Backpulver) portionsweise hinzu. Rührt immer vorsichtig um, um das Volumen des Teiges nicht zu zerstören.
• Belegt eine Backform der Größe 20 x 30 cm mit einem Blatt Backpapier und füllt den Teig ein. Streicht ihn glatt und backt ihn bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 min.
• Nehmt das fertige Biskuit aus dem Backofen und aus der Form. Entfernt das Backpapier und gebt das Biskuit wieder zurück in die Form, allerdings liegt die Oberseite nun unten (die weiche Biskuitseite schaut nach oben).
• Lasst das Biskuit eine Viertelstunde auskühlen und stecht es dann mit einer Gabel an mehreren Stellen ein, damit der Guss später besser eindringen kann.
Zubereitung Milchguss:
• Vermischt alle drei Milchsorten und tränkt das eingestochene Biskuit damit. Lasst es eine halbe Stunde bei Raumtemperatur ziehen bis nahezu die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist.
• Falls ihr keine Kondensmilch kaufen könnt, stellt diese einfach selbst her, nach dem folgenden Rezept.
Zubereitung der selbstgemachten gezuckerten Kondensmilch:
• Von der Milch entnehmt ihr 6 EL und vermischt diese mit dem Backpulver und der Speisestärke.
• Gebt die restliche Milch mit dem Zucker in einen Topf und kocht sie auf. Schaltet die Hitze etwas herunter auf Stufe 4-5 von 9 und köchelt die Milch etwa 5-8 min.
• In die heiße Milch lasst ihr die Milch-Stärkemischung einrinnen. Die Milch schäumt leicht und wird gleich etwas dickflüssiger und gelblicher.
• Kocht sie noch etwa 5 min auf niedriger Hitze und füllt sie dann noch heiß in saubere Schraubgläser um.

• Lasst diese bei Zimmertemp. und dann im Kühlschrank gut auskühlen. Die Milch wird durch das Abkühlen noch ein wenig cremiger und dicker, daher müsst ihr sie nicht allzu lange kochen.
• Diese gezuckerte Kondensmilch ist nicht nur praktisch für diesen Kuchen sondern macht sich auch gut in Tee und Kaffee.
Zubereitung Karamellcreme/Dulce de Leche:
• Gebt den Zucker und das Wasser in einen Topf und schmelzt diese auf mittlerer Hitze (Stufe 6-7 von 9) bis die Farbe leicht bräunlich ist.
• Dann nehmt ihr den Topf kurz vom Herd und rührt die Butter ein.
• Setzt den Topf zurück auf den Herd und rührt die warme Sahne (in der Mikro oder auf dem Herd erwärmen) und die Prise Salz ein.
• Köchelt nun alles auf mittlerer Hitze (Stufe 5 von 9) etwa 5 min. bis die Masse etwas dicker wird.
• Die Dickflüssigkeit und Farbe des Karamells hängt von der Länge des Köchelns ab.
• Mit diesen Mengenangaben erhaltet ihr etwa 300 g Karamell, welches ihr noch heiß in saubere Schraubgläser füllt und zunächst bei Zimmertemp. und dann im Kühlschrank auskühlen lasst.
• Wenn ihr es für Eis oder andere Desserts braucht, nehmt etwas davon ab und erwärmt es in der Mikro oder im Topf bei schwacher Hitze.
• Wenn ihr die Karamellcreme für den Kuchen verwendet, bedeckt sie mit Frischhaltefolie und lasst sie nach dem Kochen ein wenig auskühlen, damit sie dicker wird und sich mithilfe eines Pinsels leichter aufstreichen lässt.
• Gebt den fertigen Kuchen für 2-3 Stunden in den Kühlschrank und serviert ihn gut gekühlt.

Falls euch Karamell als Überzug zu süß ist, schlagt einfach einen halben Liter Sahne steif und bestreicht damit den Kuchen. Darüber könnt ihr noch Früchte eurer Wahl verteilen, sehr gut passen z.B Himbeeren oder Blaubeeren.

Im Web:
FacebookHanuma Kocht
Instagramhanumakocht
YoutubeHanuma kocht!