Start Infotainment Lifestyle Kerzen zur Hochzeit – eine wunderschöne Tradition
HOCHZEIT

Kerzen zur Hochzeit – eine wunderschöne Tradition

Kerzen zur Hochzeit

Bei der Hochzeit handelt es sich in der Regel um den schönsten Tag im Leben – kein Wunder also, dass die Vorbereitung heute häufig ein Jahr und länger dauert. Alles will organisiert, geplant und perfektioniert werden – es gibt viel zu tun vom Schreiben der Einladungen über die Sitzordnung bis hin zur Tischdeko.

Für viele Brautpaare gehören Hochzeitskerzen untrennbar zur Feier dazu. Früher war es Brauch, eine Kerze anzuzünden, heute ist dieser Brauch zwar weitgehend von der Bildfläche verschwunden, dennoch entscheiden sich viele Paare für diese Symbolik. Hochzeitskerzen werden häufig auch als Traukerzen oder Brautkerzen bezeichnet – gemeint ist aber immer dasselbe: eine individuell bedruckte Kerze, die an dem ganz besonderen Tag und natürlich auch danach noch angezündet wird.

Die Traukerze als Brauch

Das Anzünden von Hochzeitskerzen ist ein wunderschöner Brauch, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Flamme der Kerze soll die Gebete der Brautleute in dem Himmel tragen, das Licht der Kerze soll die beiden auf ihrem gemeinsamen Lebensweg begleiten. Die Hochzeitskerze hat ihren Ursprung in der kirchlichen Trauzeremonie, dabei ist ihre Verwendung aber schon lange nicht mehr nur auf die kirchliche Trauung beschränkt, ganz im Gegenteil.

Wird eine Hochzeitskerze wie vom Anbieter Scheinvoll in die kirchliche Trauung integriert, dann trägt sie der Trauzeuge oder eines der Blumenkinder nach vorne zum Altar. Dort wird sie vom Pfarrer oder dem Brautpaar entzündet. Ähnliches ist auch bei der Trauung auf dem Standesamt möglich: Hier kann sie nach Absprache mit dem Standesbeamten ebenfalls am Ende der Zeremonie angezündet werden – ein wunderbarer Moment!

Manche Brautpaare entscheiden sich dafür, ihren Gästen kleine Kerzen zu geben, die sie dann an der großen Hochzeitskerze entzünden können, um an ihrem Glück teilzuhaben. Dafür eignen sich zum Beispiel Lichthüllen welche mit einem Teelichteinsatz bestückt werden.

Die Bedeutung von Kerzenlicht

Dass das Licht von Kerzen eine besondere Bedeutung hat, liegt auf der Hand. Kerzenlicht steht für Wärme, Licht und Leben, für Hoffnung und Zuversicht. Daher wurden mithilfe von Kerzen diese Eigenschaften in Bräuche eingebunden.

Kerzenlicht hat aber auch in der Religion eine wichtige Bedeutung, denn Jesus sprach: „Ich bin das Licht der Welt.“ Das wird durch brennende Kerzen auf dem Altar symbolisiert. Die Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod wird durch Trauerkerzen verdeutlicht.

Heute haben Kerzen zwar oftmals für uns keine Symbolik mehr, dafür erhellen sie nicht nur zur kalten und dunklen Jahreszeit unsere Zimmer und unsere Herzen. Kerzenlicht schafft eine wunderbare Atmosphäre. Es spendet Licht und es wirkt irgendwie beruhigend und heimelig.

Hochzeitskerze als Bestandteil der Deko

Es bietet sich an, die Hochzeitskerze an Bestandteil der Deko anzusehen. Sie kann bei der Hochzeitsfeier auf das Kuchenbuffet gestellt werden oder repräsentativ direkt auf die Tafel, wo sie jeder sehen kann. Wenn die Tischdekoration passend dazu gewählt wird, umso schöner.

Es besteht auch die Möglichkeit, passend zur Hochzeitskerze Lichthüllen bedrucken zu lassen. Diese Lichthüllen können dann bei jedem Gast platziert und als Gastgeschenk mit nach Hause geben werden.

Sowohl Hochzeitskerzen als auch Lichthüllen können im Internet zum Beispiel bei Liamoria und Scheinvoll ganz individuell nach Wunsch bedruckt werden. Die Möglichkeiten sind schier unendlich. Nach Wunsch können verschiedene Motive, Symbole, aber auch persönliche Fotos oder Bilder auf der Kerze platziert werden. Dazu noch einen passenden Spruch, einen persönlichen Wunsch, ein Zitat oder ein Liebesschwur sowie die Namen des Brautpaares und das Datum – fertig ist eine individuelle Hochzeitskerze, ein echtes Einzelstück. Noch jahrelang wird sie das Brautpaar an diesem schönen Tag erinnern.

Individuelle Hochzeitskerzen als Geschenk

Wer kennt es nicht, das Problem des richtigen Geschenks? Einzigartig soll es sein, etwas ganz Besonderes für diesen wichtigen Tag. Standardgeschenke sind out, Individualität ist gefragt. Nur sind die meisten Mensch nicht so begabt, als dass sie ein echtes Unikat selber basteln könnten. Auch die Möglichkeiten sind begrenzt. Eine Hochzeitskerze ist da eine richtig gute Idee: Hier lassen sich echte Unikate designen, die nach Lust und Laune gestaltet werden können. Vorlagen dafür gibt es zuhauf und dank neuester Drucktechniken wird das Ergebnis brillant und wunderschön.

Wichtig: Es sollte besser mit dem Brautpaar abgesprochen werden, nicht dass am Ende zwei oder sogar noch mehr Hochzeitskerzen auftauchen – das wäre schade drum. Die Hochzeitskerze eignet sich nicht nur für Eltern oder den Trauzeugen als individuelles Geschenk, was von Herzen kommt.

Warum nicht auch mit etwas Stil

Vielleicht steht die Hochzeit unter einem Motto, welches auf die Kerze passt? Dann wäre das genau das Richtige. Ansonsten kann die Kerze ganz individuell bedruckt werden – rustikal, vintage oder modern, ganz egal.

Vintage Kerzen sind wieder in Mode, aber auch die klassische Hochzeitskerze hat nichts an Beliebtheit eingebüßt. Sie kommt schlicht in Weiß oder Creme daher und ist mit Namen, Datum und schlichten, klassischen Motiven versehen.

Kann man eine Hochzeitskerze auch selbst machen?

Ja, man kann – aber sicher! Wer eine ruhige Hand hat, ein bisschen Kreativität und das passende Equipment kann sich natürlich auch seine persönliche Hochzeitskerze zuhause selbst gestalten und basteln. Benötigt werden dazu der Kerzenrohling sowie eine Banderole oder Kerzenfolie, die bedruckt werden kann.

Alternativ kann die Kerze auch mit einem Stempel und Acrylfarbe verziert werden. Wer geschickt ist, kann die Kerze mit verschiedenen kleinen Wachsmotiven zum Aufkleben verzieren. Zum Gestalten individueller Hochzeitskerzen gibt es etliche Möglichkeiten von einfach bis aufwendig, von schlicht bis üppig.

Was kosten Hochzeitskerzen?

Das kommt ganz darauf an, um welche Modelle es geht – klein, groß, aufwendig oder schlicht bedruckt, selbst gebastelt oder professionell erstellt etc. Und natürlich kommt es auch auf die Qualität der Kerze an. Gespart werden sollte hieran jedenfalls nicht. Wer die Kerze viele Jahre lang anzünden will, sollte etwas tiefer in die Tasche greifen, damit die Qualität stimmt. Im Normalfall kosten Kerzen zwischen 20 und 60 Euro. Eine Hochzeitskerze ist also deutlich unter 100 Euro zu haben, auch wenn es sich dabei um ein ganz besonders aufwendig gestaltetes Modell handelt.