Start Aktuelles
Zukunft für Homeoffice

Homeoffice in 10 Jahren DER Grund für Arbeitslosigkeit

Homeoffice in 10 Jahren DER Grund für Arbeitslosigkeit
(FOTO: iStockphoto/undrey)

Mitarbeiter, die sich darauf gefreut haben, von überall aus arbeiten zu können sollten bedenken: Jemand könnte diesen Job woanders billiger erledigen. Das könnte sie auf langfristige Sicht ihren Job kosten.

„Die Tatsache, dass viele Jobs, die von zu Hause aus erledigt werden können, von überall auf der Welt erledigt werden können, wird oft in der Diskussion über Homeoffice übersehen“, erklärt Anna Stansbury, Assistenzprofessorin für Arbeits- und Organisationsstudien an der MIT Sloan School of Management, die einen Kurs über die Zukunft der Arbeit gibt.

Unternehmen haben noch nicht jene Jobs international ausgelagert, die eine höhere Ausbildung erfordern, sagte Stansbury gegenüber Fortune und fügte hinzu, dass viele Callcenter-Jobs oder erstmalige Remote-Jobs wie Softwaredesign oder Back-End-Engineering bereits ins Ausland verlagert wurden, berichtet Investor.me.

Wenn gut bezahlte Bürojobs aus der Ferne erledigt werden können, könnte die Verlagerung in billigere Bereiche den Unternehmen „ganz klar“ enorme Einsparungen bringen. Das Potenzial für Veränderungen „wäre erdbebenartig, wenn all diese gut bezahlten Jobs plötzlich in weniger wohlhabendere Länder mit billigeren Arbeitskräften verlagert werden“, so Stansbury.

„Wenn Arbeitskräfte, die den Code für Google und Facebook verwendet haben, in den USA leben konnten, wo immer sie wollten, und anderthalb Jahre lang gearbeitet haben ohne jemals ins Büro zu gehen, dann scheint es sehr, sehr wahrscheinlich, dass viele Unternehmen langfristig darüber nachdenken werden, diese Jobs international zu verlangen, die zuvor nicht “exportiert” wurden”, fügt Stansbury hinzu.

Stansbury ist nicht die einzige Person, die Alarm schlägt, wenn es um Homeoffice geht.

Experten betonen, dass das Homeoffice eine echte Möglichkeit ist die Lücke in einem angespannten Arbeitsmarkt zu schließen aber gleichzeitig für die Arbeitnehmer während einer Rezession schlecht ist.

Stansbury zitiert Forschungsergebnisse von Richard Baldwin, Wirtschaftsprofessor am Graduate Institute in Genf.

„Wenn Sie Ihre Arbeit von zu Hause aus erledigen können, sollten Sie Angst haben. Große Angst”, erklärte Baldwin im November. “Weil jemand in Indien oder anderswo bereit ist, diese Arbeit für viel weniger Geld zu tun.”

Wie finden Sie den Artikel?