Start Aktuelles
Russophobie

Lawrow greift Westen wegen „grotesker Russophobie“ an: Sie wollen Russland zerstören und brechen! 

(Wiki Commons/ ДИП МИД РФ (фотограф Эдуард Песов)

Nachdem der Westen den Einmarsch Russlands in die Ukraine seit Wochen auf das Schärfste verurteilt, nutzte Lawrow die Rolle Russlands bei der Generalversammlung, um zurückzuschlagen. 

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Samstag wegen des Krieges in der Ukraine auf westliche Nationen verbal eingeschlagen und den Vereinten Nationen mitgeteilt, dass die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten sein Land „zerstören“ wollen. 

„Die offizielle Russophobie im Westen ist beispiellos. Das Ausmaß ist grotesk“, sagte Lawrow in einer feurigen Rede vor der UN-Generalversammlung. 

“Sie zögern nicht, ihre Absicht anzukündigen, unserem Land nicht nur eine militärische Niederlage zuzufügen, sondern auch Russland zu zerstören und zu brechen.” 

Die Vereinigten Staaten, sagte er, erweiterten die Monroe-Doktrin und „versuchten, die ganze Welt in ihren eigenen Hinterhof zu verwandeln“. 

„Nachdem Washington sich im Kalten Krieg als Sieger erklärt hat, hat es sich fast zum Abgesandten Gottes auf der Erde erhoben, ohne Verpflichtungen außer dem heiligen Recht, ungestraft zu handeln, wo immer es ihm beliebt“, sagte er.

Wie finden Sie den Artikel?