Start Politik
IMPFZERTIFIKAT

Mehr Freiheiten für alle ab April mit „Grünem Pass“

(FOTOS: Bundeskanzleramt/Andy Wenzel, iStockphoto)

Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch kündigte Kanzler Kurz an, dass Österreich nun beim Impf-Zertifikat aufs Tempo drücken will. Konkret soll ein „Grüner Pass“ das freie Reisen wieder ermöglichen. Die Umsetzung soll bereits im April beginnen.

Jetzt geht es Schlag auf Schlag beim Grünen Pass. In Österreich soll dieser schon im April kommen und Reisen wieder möglich machen. Die EU-Kommission hatte am Mittwoch einen entsprechenden Verordnungsvorschlag für diesen Grünen Pass vorgelegt. Bis 1. Juni soll ein digitaler europäischer Impfausweis auf den Weg gebracht werden. Hierzulande soll der Grüne Pass schon im April einsatzbereit sein.

Wer geimpft, getestet oder genesen ist, soll wieder reisen dürfen: So sollen Urlaube mit dem Grünen Pass trotz Corona-Pandemie im Sommer wieder möglich sein: „Dieser soll bis zum Beginn des Sommers einsetzbar sein, und der Sommer beginnt am 1. Juni“, sagte EU-Kommissionsvize Margaritis Schinas gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

In Österreich wolle man das Konzept bereits im April umsetzen. Dafür werde man in den nächsten Tagen die rechtlichen Grundlagen für die Umsetzung schaffen. Vermerkt werden soll darin der Status des Besitzers – wer getestet, genesen oder geimpft ist, soll Reisefreiheit erlangen.

Der „Grüne Pass“ wird – wie von Österreich gefordert – folgende Informationen beinhalten:

  • Impfzertifikat
  • Testzertifikat (PCR- oder Antigen-Test)
  • Genesungszertifikat (frühestens 20 Tage nach dem ersten positiven PCR-Testergebnis auszustellen)

Der Grüne Pass wird kostenlos von den EU-Staaten an alle EU-Bürger, deren Familienangehörige und an in EU-Staaten ansässige Drittstaatsangehörige ausgestellt – entweder digital oder in Papierform. Er soll für die Dauer der Pandemie gültig bleiben.

Was den Datenschutz angeht, so enthält der „Grüne Pass“ nur die wichtigsten, Corona-relevanten personenbezogenen Daten – etwa die Identifizierung der Person, der verwendete Impfstoff, die Chargenzahl sowie Datum und Ort der Impfung oder Testung.

Wie finden Sie den Artikel?