Start NEWS CHRONIK Messer-Massaker unter Jugendlichen im Gemeindebau
FLORIDSDORF

Messer-Massaker unter Jugendlichen im Gemeindebau

MESSER_FLORIDSDORF_MASSENSCHLAEGEREI_POLIZEI
(FOTO: Screenshot / Heute.at)

In Wien-Floridsdorf musste ein Dutzend Polizisten ausrücken, um ein Blutbad zu verhindern.

Am Dienstagnachmittag brach gegen 15.30 Uhr im Karl-Seitz-Hof in Wien-Floridsdorf ein Streit zwischen mehreren jungen Männern aus. Laut einem Bericht von „Heute.at“ waren mehrere Beteiligte mit Messern bewaffnet und drohten einander abzustechen.

MESSER_FLORIDSDORF_MASSENSCHLAEGEREI_POLIZEI_BEAMTE_INSTAGRAM
(FOTO: Screenshot / Heute.at)

Zeugen alarmierten die Polizei, um Schlimmeres zu verhindern. Fotografien von Augenzeugen sollen fünf bis sechs Männer zeigen, die von Beamten am Boden fixiert wurden. Rund ein Dutzend musste ausrücken, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Ein Motiv für die Auseinandersetzung liegt zurzeit nicht vor, Die Ermittlungen laufen noch.

Quelle:
Heute.at