Start NEWS PANORAMA „Nazi-Ar***löcher!“ Ö3-Star Kratky explodierte vor Wut auf Insta
SOCIAL MEDIA

„Nazi-Ar***löcher!“ Ö3-Star Kratky explodierte vor Wut auf Insta

Robert-Kratky-Insta-Nazi-Arschlöcher
(FOTO: Instagram-Screenshot/@robert.kratky)

Auf Instagram platzte dem beliebten Ö3-Moderator Robert Kratky der Kragen und kritisierte die Burschenschaft „Teutonia“ harsch.

Ausgelöst wurde Kratkys Wut durch ein „Teutonia“-Posting, in welchem der NS-Begriff für Österreich – „Ostmark“ – verwendet wurde. In einer Insta-Story äußerte der Moderator schließlich seine Meinung darüber.

„Nazi-Arschlöcher“
Laut Kratky sei „da mal wieder jemand zu dumpf, um nachzudenken gewesen“. „Wer denkt, dass es in Ordnung ist, mit Begriffen um sich zu werfen, die von Nazi-Arschlöchern geprägt wurden, der soll sich erst einmal ein Geschichtsbuch nehmen, um sich dann so richtig in Grund und Boden zu schämen“, kritisiert er weiter.

Gleichzeitig distanzierte er sich jedoch davon, dass seine Kritik an alle Burschenschaften gerichtet sei. Dort gebe es sicher auch viele, die mit diesem Gedankengut nichts am Hut habe. Schweigen habe der Moderator jedoch auch nicht können:

„Das ist eine Frage der Haltung. Soziale Medien tragen zur Verrohung der Sprache bei. Deswegen schwimmen wir auch alle in der Scheiße“, meint Kratky.

Burschenschaft-Teutonia-Post-Ostmark
Ein Screenshot vom umstrittenen Post der Burschenschaft „Teutonia“ (FOTO: Screenshot)