Start Unterhaltung Promis Plagiatsvorwürfe gegen „Dara aus Jasenovac“: Kroatischer Regisseur packt aus! (VIDEO)
GROSSE AUFREGUNG

Plagiatsvorwürfe gegen „Dara aus Jasenovac“: Kroatischer Regisseur packt aus! (VIDEO)

DARA_IZ_JASENOVCA
(FOTO: Instagram/@ daraizjasenovca)

Nach “Dara aus Jasenovac” soll nun auch ein kroatischer Film folgen. Jedoch meldet sich der kroatische Regisseur Lordan Zafranović zu Wort und wirft vor, dass der serbische Film ein Plagiat sei.

Der Staub, der durch den Aufreger-Film von Predrag Antonijević “Dara aus Jasenovac” aufgewirbelt hat, lässt immer noch nicht nach. Es kamen zahlreiche negative Kritiken (einschließlich der aus den Stiften prominenter amerikanischer Filmkritiker), dass der Film – der sich mit dem traumatischen Thema des Leidens der Serben im Ustascha-Todeslager Jasenovac befasst- banale und ausgesprochene Propaganda im Dienste des derzeit herrschenden Regimes in Serbien betrieben wird. Wie das kroatische Medium “jutarnji list” berichtet, brach ein Skandal aus, dass der Film anscheinend ein Plagiat sei.

“Jasenovac ist eine ‘reine’ Sache. Es gibt keine Diskussion darüber. Es ist bekannt, was dort passiert ist, was das Wesen des Ustascha-Regimes ist.”, so der berühmte Regisseur Lordan Zafranović.

Viele Experten der Filmindustrie, wie Biljana Srbljanović, Professorin an der Belgrader Akademie für dramatische Künste, geben die Übereinstimmung vieler Szenen von “Dara aus Jasenovac” zu. Es bestehe eine Ähnlichkeit mit dem Drehbuch des Schriftstellers Arsen Diklić und des Regisseurs Lordan Zafranović “Kinder aus Kozara” von 1986. Dieser befasst sich mit den Leiden serbischer Kinder im Todeslager der Ustaschas in Jasenovac. Lordan Zafranović hat bereits eine Klage als Verleumdung gegen Antonijević eingereicht.

“Serbien war bereit, 20 Millionen Dollar für einen Film zum Thema Jasenovac bereitzustellen, und dort begann ein großer Kampf um dieses beträchtliche Geld. Als der Film ausgestrahlt wurde, sahen viele, die unser Drehbuch lasen, einen faszinierenden Zufall und eine Ähnlichkeit mit unserer Inhaltsangabe und unserem Drehbuch.”, sagt der Filmproduzent Zafranović.

Weiteres setzt er fort: “Es wird ein internationaler Film sein, in dem Kroatien den letzten Zug nehmen würde, um den Schatten des Ustaschaismus abzulegen, der uns alle bedeckt. Besonders jetzt, wo wir ständige Versuche erleben, dieses Ustascha-Übel zu reduzieren oder zu revidieren.”

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch den Trailer anschauen!