Start CORONA Polizei ermittelt: So werden PCR-Tests gefälscht!
UNTER VERDACHT

Polizei ermittelt: So werden PCR-Tests gefälscht!

CORONA_GURGELTEST
(FOTO: BIPA/Robert Harson)

In letzter Zeit ermittelt die Jusitz immer mehr wegen falschen Impfpässen und PCR-Tests. Nun stehen in Steyr zwei Familien unter Verdacht.

Ein Mann flog in Perg auf, der den Speichel einer infizierten Person als seinen zu einem PCR-Gurgeltest einschickte. Da die Behörde sehr streng kontrolliert, wird meistens ein zweiter Test eingefordert. Der Mann wurde überführt.

2G-Status gefälscht:
Doch das ist kein Einzelfall. Die Polizei ermittelt in Steyr-Land gegen zwei Familien, die ebenfalls PCR-Tests gefälscht haben sollen. Sie wollten als Genesen gelten, da sie sich nicht impfen lassen wollen.

“Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang. Noch wissen wir nicht genau ob und wie diese beiden verdächtigen Familien die Tests gefälscht haben”, sagt ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Steyr Andreas Pechatschek in einem Interview zu “Heute”.

Derzeit werden einzelne Familienmitglieder von den Beamten verhört und Beweise gesichert. Im Falle einer Verurteilung, können Verdächtige bis zu einem Jahr im Gefängnis sitzen.

Gefälschter Impfpass:
Ein weiterer Fälscher hat Fake-Impfpass verkauft. “Die Ermittlungen führten dann zu einem anderen Mann, bei dem bei einer Hausdurchsuchung mehrere gefälschte Impfpässe gefunden wurden”, so Leiter der Staatsanwaltschaft Ried, Alois Eber.

Jetzt laufen die Ermittlungen, ob der Mann schon öfters Impfpässe gefälscht und verkauft hat. Rund zehn gefälschte Pässe wurden bei dem Verdächtigen sichergestellt.

Quelle: Heute-Artikel

Vorheriger ArtikelTräume vom Ex? Das will dir dein Unterbewusstsein sagen
Nächster ArtikelĐoković leckt Wein vom selben Löffel wie 100 andere Gläubige (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!