Start Community
BRÄUCHE

Priester erklärt, wie Slava richtig gefeiert wird

(FOTOS: iStock/ BrankoBG, Milos Ivanovski, from_my_point_of_view)

Die Zeit des Familienfestes Slava, ein Fest zu Ehren des Familien-Schutzheiligen, steht bevor. Die Gastgeber servieren für ihre Gäste die köstlichsten Gerichte auf den Tisch, je nachdem, ob das Fest in der Fastenzeit stattfindet oder nicht.

Im Geiste der bevorstehenden Feierlichkeiten beantwortete Pater Gligorije Markovic, Pfarrer von Vozdovac (Serbien), die häufigsten Missverständnisse zu diesem Thema.

„Essen hat im Christentum eine viel größere Bedeutung als nur die Nahrungsaufnahme. Es ist ein “Bestandteil zu Ehren Gottes”, das heißt, es zeigt unsere Beziehung zur ganzen Welt und den Respekt vor unseren Vorfahren, die alle Bräuche bewahrt haben. Wenn gefastet werden soll, dann müssen wir fasten, wenn nicht, dann eben nicht“, sagt Pater Gligorije und erklärt:

„Es ist also kein Ereignis, das wir feiern und keine Erbkrankheit, die wir vererben, nein! Es ist unser Respekt für diesen Heiligen, für die Tradition und dann für alles, was um uns herum passiert.“

Er bat besonders alle Mitbürger und Menschen, die nicht genügend darüber wissen, den örtlichen Pfarrer zu fragen. Auch wenn sie nicht in die Kirche gehen, sei es wichtig, sich zu informieren und das Wissen zu erweitern. Zumindest über diesen einen Tag und den einen Heiligen, den sie “feiern”.

Wie finden Sie den Artikel?