Start INTEGRATION Schwerpunkt-Talk: Selbstbestimmung von Frauen und ihre Rolle im Integrationsprozess
ÖIF

Schwerpunkt-Talk: Selbstbestimmung von Frauen und ihre Rolle im Integrationsprozess

Juristin, Menschenrechtsaktivistin und Nobelpreisträgerin Shirin Ebadi (FOTOS: ÖIF)

Seid live dabei: Morgen, ab 18:30 Uhr, spricht die Juristin, Menschenrechtsaktivistin und Nobelpreisträgerin Shirin Ebadi über die Selbstbestimmung von Frauen aus patriarchalen Strukturen und die Rolle der Frau im Integrationsprozess.

Der März steht beim Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) ganz im Zeichen der Stärkung und Förderung von Mädchen und Frauen: Von 1. bis 31. März bietet der ÖIF ein breit gefächertes Angebot für Frauen, wie Männer. Der Schwerpunktmonat soll einen Beitrag zur Stärkung von Migrantinnen im Sinne der Selbstbestimmung und Gleichberechtigung leisten. Dazu zählt der Schutz vor Gewalt, Unterstützung der Arbeitsmarktintegration, Förderung von Bildungschancen sowie Information und Aufklärung bei diversen Gesundheitsthemen.

Im morgigen Talk spricht die Juristin und Menschenrechtsaktivistin Shirin Ebadi über die Selbstbestimmung von Frauen aus patriarchalen Strukturen und die Rolle der Frau im Integrationsprozess. Ebadi war die erste weibliche Richterin im Iran und erhielt 2003 als erste muslimische Frau den Friedensnobelpreis für ihre Bemühungen, das Bewusstsein für Demokratie und Menschenrechte zu stärken. Sie setzt sich für die gleichberechtigte Rolle von Frauen im öffentlichen Leben ein. Moderiert wird das Ganze von der Ö1-Moderatorin Nadja Kayali.

Am 04. März, ab 18:30 Uhr, könnt ihr die spannende Diskussion im Live-Stream auf der KOSMO-Facebookseite mitverfolgen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Alle Infos zum ÖIF-Schwerpunktmonat zur Stärkung und Förderung von Mädchen und Frauen im März könnt ihr hier nachlesen.