Start News Sport Djokovic kann Australien nicht vergessen
TENNIS

Djokovic kann Australien nicht vergessen

(FOTO: Wiki Commons/Carine06 from UK)

Novak Djokovic erklärte in einem Interview mit „Tennis Channel“, dass ihn der Ausschluss bei den Australian Open zu Beginn des Jahres mental schwer belastet hat.

Novak Djokovic ging in Australien durch die Hölle. Er wurde aus dem Land ausgewiesen, weil ihm die nötigen Corona-Impfungen zur Einreise fehlten. In Folge dessen konnte er nicht an den Australien Open teilnehmen. Ein herber Schlag für seine Karriere.

In einem Interview mit „Tennis Channel“ gab der Sport-Star zu, dass ihn die Situation in Australien „mental sehr belastet“ hat.

„Nachdem ich aus Australien zurückkam, muss ich zugeben, dass ich den emotionalen Zustand, in dem ich mich befand, vielleicht ein wenig unterschätzt habe“, stellte Djokovic klar. „Ich dachte: ‚Weißt du, nun bin ich aus Australien raus. Es ist, wie es ist. Was passiert ist, ist passiert. Ich mache weiter.‘ Aber dann spürte ich in den folgenden Monaten, dass die emotionalen und mentalen Spuren dessen, was dort passiert war, immer noch da waren.“

Djokovic nimmt in dieser Woche heuer an seinem vierten Turnier – den Madrid Open – teil.