Start Gesundheit Studie zeigt: Biontech/Pfizer-Impfstoff „extrem effektiv“
HOFFNUNGSSCHIMMER

Studie zeigt: Biontech/Pfizer-Impfstoff „extrem effektiv“

(FOTOS: Biontech, iStockphoto)

In einer groß angelegten Untersuchung wurden die Impf-Daten von insgesamt 600.000 Menschen ausgewertet. Das erfreuliche Ergebnis: Der Coronavirus-Impfstoff von Biontech/Pfizer scheint „extrem effektiv“ zu sein.

Die Studie bestätigt, dass der Impfstoff von Biontech/Pfizer zu halten scheint, was zuvor bereits klinische Studien gezeigt hatten. Clalit, die größte von Israels vier staatlich beauftragten Gesundheitsorganisationen, gab am Montag bekannt, dass die Daten von 600.000 Menschen ausgewertet wurden. Das Ergebnis: Die Covid-19-Infektionen, bei denen Symptome auftreten, sind nach der Verabreichung von zwei Impfstoff-Einheiten um 92 Prozent gesunken.

Schon Ende vergangener Woche wurde berichtet, dass Menschen, die sich nach einer Corona-Impfung mit dem Erreger Sars-CoV-2 infizieren, anscheinend weniger Viren als Ungeimpfte reproduzieren und damit weniger ansteckend sind.

Bereits im November hatten klinische Studien eine hohe Wirksamkeit des Pfizer-Vakzins gezeigt. Nun hätte der Impfstoff aber seine Effektivität auch „in der realen Welt“ unter Beweis gestellt, heißt es von Clalit.

Vakzin schützt auch vor Virus-Mutationen
Und der Impfstoff scheint neben dem ursprünglichen Virus, auch gegen die Mutationen zu schützen: Vor knapp einem Monat haben Pfizer und Biontech eine Studie veröffentlicht, die zeigte, dass der Impfstoff vermutlich auch vor einer Schlüsselmutation des sogenannten Spike-Proteins schützt. Diese ist etwa in den ansteckenderen Virus-Varianten aus Großbritannien (B.1.1.7) und Südafrika (B.1.351) vorhanden. Eine weitere Laborstudie Anfang Februar konnte diese Ergebnisse zusätzlich bestätigen.


Quellen und Links: