Start NEWS PANORAMA Tödliche Bakterien in beliebtem Touristengebiet entdeckt
DRINGENDE WARNUNG

Tödliche Bakterien in beliebtem Touristengebiet entdeckt

NEUENBURGENSEE_BAKTERIEN
(FOTOS: iStock / Wikimedia Commons: Jean-Claude Collaud)

Aufgrund der mysteriösen Vergiftungsfälle in der Schweiz musste ein See gesperrt werden.

Seit Mittwoch sollen bereits mindestens sechs Hunde an den Folgen einer Vergiftung durch den Neuenburgersee verstorben sein. Weitere Ermittlungen der Beamten ergaben eine Todesursache durch Cyanobakterien, so die die Kantonspolizei Neuenburg am Donnerstag.

Zwar steht die eindeutige Abklärung noch aus, dennoch gehe man von einer Vergiftung durch das Bakterium aus. Vorsichtshalber wurde daher der See sowohl für Menschen als auch für Tiere gesperrt.

Cyanobakterien entstehen in stehenden Gewässern und treten als schleimige Masse in Form von Fäden an die Oberfläche. Meistens sind sie grün, können jedoch auch eine andere Farbe annehmen. Die Polizei warnt vor der Einnahme des Kleinlebewesens, da es zu einem Rausch und neurologischen Schäden führen kann. Besonders Tiere können dadurch schnell einen Tod erleiden.