Tomorrowland: Massen feiern zu Sinan Sakić-Hit auf internationalem Festival (VIDEO)

NO SINAN, NO PARTY

Tomorrowland: Massen feiern zu Sinan Sakić-Hit auf internationalem Festival (VIDEO)

3182
Tomorrowland - Sinan Sakic
(FOTO: YouTube-Screenshot/Tomorrowland; zVg.)

Teile diesen Beitrag:

Der schwedische DJ Salvatore Ganacci sorgte mit seinem Auftritt beim Festival Tomorrowland für richtige Balkanstimmung.

Salvatore oder Emir Kobilić, wie der aus Bosnien-Herzegowina stammende DJ in Wirklichkeit heißt, ist für seine coolen Elektro-Sounds bekannt. Dass in ihm jedoch noch immer der Balkan im Blut steckt, bewies er bei seinem Auftritt im belgischen Boom.

LESEN SIE AUCH: Bitchfight-Geschichte: So begann der Krieg zwischen Ceca und Jeca

Der Streit zwischen diesen beiden Sängerin geht nun bereits über viele Jahre. Und mindestens genausolang befinden sich Ceca und Jeca immer wieder auf den Titelblättern.Es ist auch nicht verwunderlich, dass sich die zwei Streithennen auch vor Gericht trafen, da vor allem Jelena kein Blatt vor den Mund nimmt. Jedoch erinnern sich nur wenige daran, wie das Ganze begann…

Das Elektro-Festival „Tomorrowland“ besuchte heuer unglaubliche 400.000 Menschen und die Karten waren bereits im Voraus innerhalb von einigen Minuten ausverkauft. Die Partyleute staunten sicher nicht schlecht, als sich zwischen den Songs auf einmal das Instrumental zum Sinan-Song „Ej, otkad sam se rodio“ einschlich.

LESEN SIE AUCH:

Jedoch blieb es nicht nur bei einem Balkan-Lied, denn Gnacci entschied sich auch, die Massen auch mit einer besonderen Version von „Čaje šukarije“ in Ekstase zu versetzen.

Wie sich Ganaccis Balkaneinlage anhört und wie die Massen darauf reagierten, seht ihr im Video auf der zweiten Seite.

Teile diesen Beitrag: