Start Corona

“Ungeimpfte ausse aus der Intensiv”: Bürgermeister sorgt für Aufregung

(FOTOS: zVg.)

Die steigende Belastung der Intensivstationen im Land ist auch diesen Herbst wieder ein heißes Pflaster – nicht nur medizinisch, sondern auch politisch. Der Mödlinger Bürgermeister sorgt mit einem Triage-Post für große Aufregung.

Hans Stefan Hintner, der ÖVP-Bürgermeister von Mödling sorgte mit folgendem Sager für großen Wirbeln in den sozialen Netzwerken: „Sollte es zur Triage kommen: Ungeimpfte ausse aus der Intensiv! So einfach geht ,selbstbestimmtes‘ Leben!“

Heftige Reaktion
Kritik gab es nicht nur auf Facebook, Twitter und Co. sondern auch vonseiten des FPÖ-Landesobmanns Udo Landbauer: „Es ist nur mehr irre, was heutzutage alles möglich ist. Hintner ruft öffentlich dazu auf, kranken Menschen die Behandlung zu verweigern, sie auf die Straße zu setzen und ihrem eigenen Schicksal zu überlassen. Das ist menschenverachtend.“

„Ungeimpfte sind menschenverachtend“
Der ÖVP-Bürgermeister hält jedoch trotzdem an seinen Worten fest. Seiner Meinung nach seien jene Personen „menschenverachtend, die sich nicht impfen lassen und unser gesellschaftliches Leben gefährden“. „Unsere Spitäler arbeiten am Limit, und das muss man ansprechen“, so Hintner.

Wie finden Sie den Artikel?