Start NEWS PANORAMA Videospiel „El Bake“: Bosnien als Vorreiter der modernen Wahlkampfstrategie (VIDEO)
MULTIMEDIA

Videospiel „El Bake“: Bosnien als Vorreiter der modernen Wahlkampfstrategie (VIDEO)

(Foto: YouTube/Screenshot)

Bakir Izetbegović, bosniakisches Präsidiumsmitglied Bosnien-Herzegowinas, ist derzeit der Star eines Videospiels. „El Bake“ raubt bosnische Städte aus, flieht vor der Polizei und springt über Straßenlöcher.

Das kleine Land am Balkan hat sich Computerspielen gewidmet, um die Politiker zur Rechenschaft zu ziehen. Prominente Volksvertreter wie Bakir Izetbegović und Fahrudin Radončić spielen dabei eine wesentliche Rolle. Izetbegović ist einer der drei Politiker, der im Oktober als Kandidat zur Wahl des Präsidenten von Bosnien-Herzegowina, antreten werden.

In seiner Wahlkampagne vor vier Jahren, 2010 wurde er erstmals gewählt, versprach Bakir Izetbegović  100.000 Arbeitsplätze zu schaffen. Ein anonymer Schöpfer hat nun ein Spiel entwickelt, um an diverse Versprechen der letzten Wahl zu erinnern. Der Held es Spiels „El Bake“ trägt Izetbegovićs Gesicht und ist als Räuber verkleidet.

Seine Aufgabe ist es Geld in Städten zu sammeln, Hindernissen wie der Polizei, Straßenproesten oder Schlaglöchern auszuweichen. In der Beschreibung des Spiels im Google Play Store, erklärt der Autor, dass es für Menschen empfohlen wird, die sich „unter den 100.000 Beschäftigten befinden, die zu viel Zeit haben“. Eine Anspielung auf die Parteimitglieder, die in öffentlichen Unternehmen und Institutionen angestellt sind.

Ein anderes Spiel – Flappy Fahro – zielt auf Radončić, einen wichtigen Rivalen von Izetbegovićs. Seine Online-Beschreibung besagt, dass er in Reaktion auf die Kritik des ursprünglichen Spiels der Anhänger von Izetbegović erstellt wurde.

Auf der nächsten Seite findest du das Videospiel…