Start NEWS CHRONIK Vorsicht geboten: Mann lauert Kindern vor Volksschulen auf
DONAUSTADT

Vorsicht geboten: Mann lauert Kindern vor Volksschulen auf

(FOTO: iStockphoto, zVg.)

Ein Unbekannter soll Kindern vor einer Volksschule im 22. Wiener Gemeindebezirk auflauern. Erst kürzlich wurde ein weiterer Fall bekannt.

Wie berichtet wird, soll ein fremder Mann vergangenen Oktober ein Kind vor der Schule abgepasst und angesprochen haben. Die Eltern verständigten die Polizei, weshalb nun Streifen vermehrt vor Ort anzutreffen sind. Auch die Direktorin der Volksschule Pastinakweg reagierte sofort und wandte sich an die Eltern.

Sie rät, mit den Kindern das richtige Verhalten genau zu besprechen. Ebenso sei es wichtig, keine Panik unter den Schülern auszulösen. Die Direktorin plädiert auch darauf, dass man als Elternteil auch Acht auf andere allein gehende Kinder geben soll.

Verbindung zu anderen Vorfällen?
Anfang Oktober wollte ein schwarz gekleideter Unbekannter ein Mädchen vor ihrer Volksschule in der Meißnergasse (1220 Wien) entführen. Der Mann packte sein Opfer an der Hand und zwang es mitzukommen. Eine Passantin schritt ein und der Unbekannte ergriff die Flucht.

„Eine Verbindung kann derzeit weder bestätigt noch ausgeschlossen werden“, erklärte ein Polizeisprecher gegenüber der „Krone“. Seit 2018 kommt es in der Donaustadt immer wieder zu ähnlichen Zwischenfällen. Letztes Jahr waren jedoch andere Schulen betroffen.