Start NEWS PANORAMA Vorsitzende der Vereinigung “Mütter von Srebrenica” Hatidža Mehmedović gestorben
NACH LANGER KRANKHEIT

Vorsitzende der Vereinigung “Mütter von Srebrenica” Hatidža Mehmedović gestorben

Die Gründerin der Organisation "Mütter von Srebrenica" ist im Alter von 64 Jahren gestorben. (Foto: zVg.)

Im Alter von 64 Jahren ist Hatidža Mehmedović im Klinischen Zentrum Sarajevo gestorben. Sie verlor im Srebrenica- Genozid ihre beiden Söhne, ihren Mann sowie 48 weitere männliche Angehörige.

Ihre beiden Söhne Azmir, der ältere, war 17, Almir, der jüngere, 16 Jahre alt, als sie erschossen wurden. Mehmedović gründete die “Mütter von Srebrenica”, eine Organisation, der mittlerweile mehrere tausende Frauen aus der Stadt Srebrenica und vielen umliegenden Ortschaften angehören.

Vor 20 Jahren, Mitte Juli 1995, wurden in Srebrenica mehr als 8000 männliche muslimische Bosniaken von serbischen Milizen ermordet. Der Srebrenica-Genozid gilt als das schwerste Kriegsverbrechen in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges und wurde 2007 durch UN-Gerichte als “Völkermord” klassifiziert.

Hatidža Mehmedović betonte in der Öffentlichkeit, dass sie keine Rache möchte, aber Recht und Gerechtigkeit. Ihre Hoffnung war, dass sich die Ereignisse von Srebrenica nie wiederholen sollten.

“Jeder Mensch hat das Recht auf Leben. Verbrecher sollten die Verantwortung für den Völkermord übernehmen, den sie begangen haben. Obwohl wir mit vielen Gerichtsurteilen nicht zufrieden sind, sollten die Verbrecher für ihre Taten, die sie begangen haben, zur Verantwortung gezogen werden “,so Mehmedović in einem Interview. Nach langer und schwerer Krankheit ist sie am Sonntag gegen 19:30 Uhr in Sarajevo verstorben.

Trotz dieser Umstände, verließ sie am Vorabend der Feier des Gedenktages des Völkermords in Srebrenica das Krankenhaus. An der Beisetzung der 35 identifizierten Opfer in Potocari konnte sie nicht teilnehmen. Den 11. Juli verbrachte sie in ihrem Haus in Srebrenica. Am selben Tag wurde sie in das Krankenhaus zurückgebracht.