Start Infotainment
Online-Sicherheit für Kinder

Wie gefährlich ist TikTok für Kinder? Das sind die Risiken und Maßnahmen

TIKTOK_APP_HANDY_TELEFON_SMARTPHONE
(FOTO: iStock)

Sind Kinder im sozialen Netzwerk TikTok sicher? Was Sie tun können, um die Sicherheit Ihres Kindes auf TikTok sicherzustellen.

TikTok ist eines der beliebtesten sozialen Netzwerke, insbesondere bei Kindern und älteren Teenagern. Dieses soziale Netzwerk bietet eine Vielzahl von Videoclips, angefangen von viralen Tänzen und anderen unterhaltsamen Videos bis hin zu lehrreichen Inhalten, weshalb es sehr schwierig ist, Kinder von TikTok fernzuhalten.

Allerdings gibt es in diesem sozialen Netzwerk auch Inhalte, die einen sehr schlechten Einfluss auf Kinder haben können. Um sicherzustellen, dass Ihr Kind nicht den Gefahren ausgesetzt wird, die im sozialen Netzwerk TikTok lauern, sollten Sie geeignete Maßnahmen ergreifen, die ein höheres Maß an Sicherheit in der TikTok-Anwendung gewährleisten.

Fangen wir der Reihe nach an.

Wie gefährlich ist TikTok für Kinder?

Wenn Ihr Kind unter 13 Jahre alt sind, können Sie über eine spezielle TikTok-Anwendung bestimmte Einschränkungen für das TikTok-Profil Ihres Kindes einstellen. Mit Hilfe dieser eingeschränkten Applikationsversion können Kinder Inhalte ansehen und erkunden, aber sie können kein Benutzerkonto (Profil) oder Videoinhalte erstellen. Auch das Teilen von Videoclips von TikTok sowie das Kommentieren und die Interaktion mit anderen Nutzern ist deaktiviert.

Bei der Erstellung eines Nutzerkontos auf der Plattform TikTok wird nämlich das Alter des Nutzers ermittelt. Auch wenn diese Art der Einschränkung wie eine einfache und praktische Möglichkeit erscheint, Ihr Kind von potenziellen Gefahren fernzuhalten, verlassen Sie sich nicht zu sehr darauf, denn nichts hält Kinder davon ab, ihr Alter vorzutäuschen, um vollen Zugriff auf die TikTok-Plattform zu erhalten.

Andererseits erlaubt TikTok älteren Teenagern, also Kindern zwischen 13 und 15 Jahren, ein persönliches Nutzerprofil zu haben und Videoinhalte zu posten. Allerdings können nur Personen, die auf der Freundesliste des Kindes auf der TikTok-Plattform stehen, Kommentare unter diese Videoclips schreiben.

Als Eltern würde es Ihnen sicherlich nicht gefallen, wenn Sie nicht wüssten, welchen Inhalten Ihr Kind ausgesetzt ist, während es in diesem beliebten sozialen Netzwerk surfen.

Genau aus diesem Grund sollten Sie die Kindersicherungs- und Überwachungsoptionen nutzen, die auf TikTok verfügbar sind und Ihnen einen Einblick in die Aktivitäten Ihres Kindes bieten.

Wie stelle ich die Kindersicherungsoptionen auf TikTok ein?

TikTok ermöglicht es Ihnen, das Benutzerkonto Ihres Kindes mit Ihrem TikTok-Benutzerkonto zu verknüpfen. Nachdem Sie Ihr Benutzerkonto und das Ihres Kindes verknüpft haben, können Sie die Kindersicherungsoptionen nutzen und so TikTok für Ihr Kind sicherer machen. Unabhängig davon, ob Sie Android oder Apple iPhone-Mobiltelefone benutzen, die Kindersicherungsoptionen sind auf beiden Plattformen verfügbar. So gehts:

1. Erstellen Sie ein Benutzerkonto für Ihr Kind auf dem Mobilgerät des Kindes.
2. Starten Sie die TikTok-App auf Ihrem Mobilgerät.
3. Tippen Sie oben rechts auf das Menü (drei Striche)
4. Wählen Sie die Option “Einstellungen und Datenschutz”.
5. Wählen Sie im Abschnitt Inhalt & Aktivität die Option “Begleiteter Modus” aus (Das ist die Familienkopplung)
6. Tippen Sie auf Weiter.
7. Ihnen werden Optionen zum Verknüpfen von Benutzerkonten angezeigt. Wählen Sie Eltern aus und tippen Sie auf Weiter.
Indem Sie Ihr Benutzerkonto und das Konto Ihres Kindes verknüpfen, können Sie:

* Die Zeit, die das Kind in der TikTok-Anwendung verbringt, verwalten.
* Beschränken, wer Nachrichten an Ihr Kind senden kann, oder Sie deaktivieren die Nachrichtenübermittlung ganz.
* Die Anzeige unangemessener Inhalte verbieten.

Sollte man TikTok vom Mobilgerät des Kindes löschen?

TikTok enthält wie jedes andere soziale Netzwerk eine große Menge an unangemessenen und gar gefährlichen Inhalten. Wenn Sie sich entschieden haben, die Aktivitäten Ihres Kindes in diesem sozialen Netzwerk zu überwachen, reduzieren Sie alle potenziellen Risiken, die diese soziale Online-Plattform mit sich bringt, erheblich.

Ohne den Optionen, die eine elterliche Kontrolle ermöglichen, wie beispielsweise die Möglichkeit, die Benutzerkonten des Kindes und der Eltern zu verbinden, wäre ein Kind, das TikTok nutzt, vermehrt Risiken und Gefahren ausgesetzt. Teenager können das Ziel von Online-Raubtieren sein, und ihre Privatsphäre kann bedroht werden – ohne es zu wissen.

Dieses soziale Netzwerk hat jedoch auch positiven Seiten.

TikTok ist vor allem für interessante und populäre Lieder und Tänze bekannt, aber dieses soziale Netzwerk bietet viel mehr als das. Wenn Sie die Aktivitäten Ihres Kindes überwachen können, kann es sich über diese Plattform Wissen aneignen, andere Kulturen kennenlernen und kreative Ideen schöpfen.

Verwenden Ihre Kinder TikTok, wie viel Zeit verbringen sie pro Tag in diesem sozialen Netzwerk und wie kontrollieren Sie ihre Aktivitäten?

Wie finden Sie den Artikel?